Anhängerkupplungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anhängerkupplungen

      Es gibt drei verschiedene Anhängerkupplungen (von Renault): einklappbar, feststehend und abnehmbar.
      Ich interessiere mich für die abnehmbare.
      Geht das Anbringen und Abnehmen (ohne Werkzeug) problemlos und kann sie mir jemand empfehlen?

      Vielen Dank im voraus für eine hilfreiche Antwort.

      ""
      CAPTUR INTENS TCe 155 EDC GPF
      Highland-Grau und Black-Pearl-Schwarz, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Bahamas), Haifischantenne, Freischwebende Mittelkonsole, MULTI-SENSE mit Ambientebeleuchtung, Sitzheizung für Vordersitze, Multimediasystem EASY LINK 9,3-Zoll, City-Komfort-Paket, Safety-Paket
    • Hallo,

      captur2020 schrieb:

      Es gibt drei verschiedene Anhängerkupplungen (von Renault): einklappbar, feststehend und abnehmbar.
      Ich interessiere mich für die abnehmbare.
      Laut Deiner Signatur hast Du den neuen Captur, daher ist Deine Frage hier im Bereich für den alten Captur fehl am Platz, diese wäre besser unter "Captur 2 - Karosserie, Blech- & Anbauteile" aufgehoben. (-;

      Geht das Anbringen und Abnehmen (ohne Werkzeug) problemlos und kann sie mir jemand empfehlen?
      Das Anbringen und Abnehmen des Kugelkopfes geht bei allen mir bekannten abnehmbaren AHKs ohne Werkzeug. Und wenn die AHK ordentlich gepflegt (regelmäßig reinigen, schmieren und die Öffnung bei Nichtgebrauch mit der mitgelieferten Abdeckung verschliessen) dürften auch keine Probleme auftreten.

      Nur mal ganz ehrlich, wenn Du diesbezüglich bedenken hast, warum nimmst Du dann nicht die für den neuen Captur erhältliche schwenkbare AHK?
    • Hallo Exilniederrheiner,

      weil noch keiner den neuen Captur hat - außer mir :) - und somit auch auch keine AHK-Erfahrungen haben kann, habe ich meine Frage mit voller Absicht im Captur-Forum gestellt.
      Für meinen leider nicht vorgerüsteten Captur kosten die AHK feststehend 449, abnehmbar (ohne Werkzeug) 649 und einklappbar 1.149 Euro zuzüglich Montage.
      Mit deiner Antwort (zweiter Absatz) hast du mir aber sehr geholfen, sodass ich wohl die abnehmbare nehmen kann..
      Der schwenkbare Luxus würde mich also 700 Euro mehr Kosten!


      .

      CAPTUR INTENS TCe 155 EDC GPF
      Highland-Grau und Black-Pearl-Schwarz, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Bahamas), Haifischantenne, Freischwebende Mittelkonsole, MULTI-SENSE mit Ambientebeleuchtung, Sitzheizung für Vordersitze, Multimediasystem EASY LINK 9,3-Zoll, City-Komfort-Paket, Safety-Paket
    • Mein Vorgängerfahrzeug (Kia Soul) hatte eine abnehmbare der Fa. HAK... Ganz tollesProdukt der polnischen Wirtschaft!

      Nie wieder eine abnehmbare Ahk!
      Montage / Demontage eigentlich nur im Liegen... Machst Du die AHK pflichtgerecht bei Nichtnutzungab und brauchst Sie längere Zeit nicht, gibt es "Gammel" am Fahrzeug und der Haken lässt sich nicht mehr montieren. Nimmst Du den Haken nicht ab, gammelt er fest...
      Nur noch die starre Ahk!

      LMKS

      Captur TCe 150 mit den beim 150-PS-Modell üblichen Helferlies und Hundeabteil "hinten rechts". Feststehende AHK. Und ein Brenderup 200 mit Hochspriegel als zugeordnetes Anhängsel.

    • Hallo,

      captur2020 schrieb:


      weil noch keiner den neuen Captur hat - außer mir :) - und somit auch auch keine AHK-Erfahrungen haben kann, ...
      Sorry, aber diese Denkweise ist Humbug. Der ein oder andere hier im Forum beschränkt sich nicht nur auf den Bereich "alter" Captur sondern liest auch im Bereich "neuer" Captur und gibt dort, sofern er es kann, antworten. Dies gilt insbesondere für allgemeine Fragen wie Deiner.

      Für meinen leider nicht vorgerüsteten Captur kosten die AHK feststehend 449, abnehmbar (ohne Werkzeug) 649 und einklappbar 1.149 Euro zuzüglich Montage.
      Das ist der Haken, wenn man nicht warten kann. Da muss man nehmen was da ist und zahl später ggf. drauf. q-:

      lmks schrieb:


      Mein Vorgängerfahrzeug (Kia Soul) hatte eine abnehmbare der Fa. HAK... Ganz tollesProdukt der polnischen Wirtschaft!
      Ich habe an meinem Auto auch eine abnehmbare AHK von HAK.

      Montage / Demontage eigentlich nur im Liegen...
      Demnach war es eine von unten gesteckte. Das sieht zwar besser aus, hat aber auch eben den Nachteil dass man nicht sieht wo man den Kugelkopf reinstecken muss ...

      Machst Du die AHK pflichtgerecht bei Nichtnutzungab und brauchst Sie längere Zeit nicht, gibt es "Gammel" am Fahrzeug und der Haken lässt sich nicht mehr montieren.
      ... und dass sie schneller "vergammelt" weil sie mehr Dreck abbekommt und man sie, wegen der schlechten Erreichbarkeit, weniger reinigt und pflegt.

      Nimmst Du den Haken nicht ab, gammelt er fest...
      Das ist bei allem, was in irgendeiner Art und Weise nicht fest verbunden oder beweglich ist, so. Dafür braucht es nicht einmal unbedingt Jahre, die Stahlfelgen mit den Winterreifen sind bereits nach einer Saison auf der Nabe so festgegammelt, dass man sie nicht mehr einfach runter nehmen kann.
    • Exilniederrheiner schrieb:

      Hallo,

      captur2020 schrieb:

      weil noch keiner den neuen Captur hat - außer mir :) - und somit auch auch keine AHK-Erfahrungen haben kann, ...
      Sorry, aber diese Denkweise ist Humbug. Der ein oder andere hier im Forum beschränkt sich nicht nur auf den Bereich "alter" Captur sondern liest auch im Bereich "neuer" Captur und gibt dort, sofern er es kann, antworten. Dies gilt insbesondere für allgemeine Fragen wie Deiner.
      Für meinen leider nicht vorgerüsteten Captur kosten die AHK feststehend 449, abnehmbar (ohne Werkzeug) 649 und einklappbar 1.149 Euro zuzüglich Montage.
      Das ist der Haken, wenn man nicht warten kann. Da muss man nehmen was da ist und zahl später ggf. drauf. q-:

      lmks schrieb:

      Mein Vorgängerfahrzeug (Kia Soul) hatte eine abnehmbare der Fa. HAK... Ganz tollesProdukt der polnischen Wirtschaft!
      Ich habe an meinem Auto auch eine abnehmbare AHK von HAK.
      Montage / Demontage eigentlich nur im Liegen...
      Demnach war es eine von unten gesteckte. Das sieht zwar besser aus, hat aber auch eben den Nachteil dass man nicht sieht wo man den Kugelkopf reinstecken muss ...
      Machst Du die AHK pflichtgerecht bei Nichtnutzungab und brauchst Sie längere Zeit nicht, gibt es "Gammel" am Fahrzeug und der Haken lässt sich nicht mehr montieren.
      ... und dass sie schneller "vergammelt" weil sie mehr Dreck abbekommt und man sie, wegen der schlechten Erreichbarkeit, weniger reinigt und pflegt.
      Nimmst Du den Haken nicht ab, gammelt er fest...
      Das ist bei allem, was in irgendeiner Art und Weise nicht fest verbunden oder beweglich ist, so. Dafür braucht es nicht einmal unbedingt Jahre, die Stahlfelgen mit den Winterreifen sind bereits nach einer Saison auf der Nabe so festgegammelt, dass man sie nicht mehr einfach runter nehmen kann.
      Um der ganzen Problematik, die auch bei der französischen abnehmbaren AHK vorhanden sein wird, aus dem Wege zu gehen, werde ich es wohl wie IMKS machen, eine feststehende nehmen (und dabei weitere 200 Euro sparen).
      Die damit verbundenen Nachteile (Optik und Mehrgewicht) muss ich dann natürlich in Kauf nehmen.
      CAPTUR INTENS TCe 155 EDC GPF
      Highland-Grau und Black-Pearl-Schwarz, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Bahamas), Haifischantenne, Freischwebende Mittelkonsole, MULTI-SENSE mit Ambientebeleuchtung, Sitzheizung für Vordersitze, Multimediasystem EASY LINK 9,3-Zoll, City-Komfort-Paket, Safety-Paket
    • Hallo,

      captur2020 schrieb:


      Die damit verbundenen Nachteile (Optik und Mehrgewicht) muss ich dann natürlich in Kauf nehmen.
      Die starre AHK dürfte insgesamt sogar etwas leichter sein, da die Aufnahme der abnehmbaren AHK mit der Verriegelungstechnik entfällt. Einen minimalen Gewichtsvorteil hätte die abnehmbare AHK nur dann, wenn man den nicht genutzten Kugelkopf nicht im Auto verstaut. (-;
    • Wie kann man sich nur das schöne Auto mt einer feststehenden AHK verschandeln - nur um 200€ zu sparen .

      Pflegt man die abnehmbare AHK und dann vergammelt auch nix mit der Zeit. Ich habe bei meinem alten Captur eine abnehmbare AHK von Thule. Die wird von oben/hinten eingesteckt und dann nach unten gedrückt - da muss man sich nicht hinlegen oder andere Verrenkungen machen. Es gibt mehrere Hersteller von abnehmbaren AHK - sucht euch die beste Lösung aus. Alles immer noch besser als eine festestehende AHK die nicht nur hässlich aussieht sondern bei der man sich bei jeder "passenden" Gelegenheit das Schienbein anstosst :evil: .

      DAS isser: (und bleibt auch noch...)
      Renault Captur TCe 120 EDC Luxe, stahlgrau / Dach schwarz, City Paket plus, Leichtmetallfelgen 17" schwarz, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe stark getönt, Renault R-Link, Vordersitze beheizbar
      DAS wird er:
      Renault Captur TCe 155 EDC GPF Intens, rauchblau/Dach schwarz, 17-Zoll-Leichtmetallräder mit Bereifung 215/60 R17 „Bahamas“ glanzgedreht mit Grau, Infotainment-Paket, Safety-Paket, Easy-Parking-Paket, Vorber. elektr. Anhängerkupplung, Querverkehrswarner, Sitzheizung, Multisense, Beifahrersitz höhenverstb., "keine schwebende Mittelkonsole", ...
    • Moppel schrieb:

      Wie kann man sich nur das schöne Auto mt einer feststehenden AHK verschandeln - nur um 200€ zu sparen .
      Das war/ist nicht der Hauptgrund. Ich würde gern 200 € mehr ausgeben, wenn mich der Beitrag Nr. 4 und z. T. Nr. 5 nicht verunsichert hätten.
      CAPTUR INTENS TCe 155 EDC GPF
      Highland-Grau und Black-Pearl-Schwarz, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Bahamas), Haifischantenne, Freischwebende Mittelkonsole, MULTI-SENSE mit Ambientebeleuchtung, Sitzheizung für Vordersitze, Multimediasystem EASY LINK 9,3-Zoll, City-Komfort-Paket, Safety-Paket
    • captur2020 schrieb:

      Moppel schrieb:

      Wie kann man sich nur das schöne Auto mt einer feststehenden AHK verschandeln - nur um 200€ zu sparen .
      Das war/ist nicht der Hauptgrund. Ich würde gern 200 € mehr ausgeben, wenn mich der Beitrag Nr. 4 und z. T. Nr. 5 nicht verunsichert hätten.
      Ich fahre seit Ewigkeiten mit AHK rum - seit ca. 8 Jahren mit abnehmbaren verschiedener Hersteller. Eine abnehmbare hat immer eine Mechanik, die etwas geflegt sein will. Wenn man die Öffnung bei abgenommenem Haken verschließt und ab und an n "bisken Fett" dran macht, dann tut die auch problemlos ihren Dienst. Ist man dazu nicht bereit, dann nimmt man besser eine starre Version - aber auch die gammelt ohne etwas Pflege vor sich hin, wenn auch langsamer. Ich habe schon verrostete Kugeln und abgerostete Steckdosenbleche gesehen. Wenn man bereit ist, sich zur Pflege etwas zu bücken um dafür ein schöneres Aussehen zu erhalten, kann man durchaus mit ner abnehmbaren leben. Zur Zeit fahre ich am Capi eine abnehmbare von HAK von unten gesteckt. Die stecke ich in der Hocke blind von unten rein - das flutscht nur so. Ich käme nicht auf die Idee mich da auch nur ansatzweise hinzulegen... Als Schutz habe ich einen mit Fett getränkten kleinen Schwamm in die Öffnung gesteckt. Da ich eh dünne Arbeitshandschuhe trage, die im "Hakenbeutel" liegen, bleiben die Finger sauber. Ich brauche den Haken nur so 2-5 x im Monat (im Sommer mehr im Winter weniger) da fand ich meine Lösung am besten.
      Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.
      ---
      Es muss nicht immer alles einen Sinn ergeben - oft reicht es schon, wenn es einfach Spass macht !
    • Diese in Beitrag 4+5 besagte Technik hatte ich mal an einem Opel Meriva - allerdings von Westfalia. Da wurde der Kupplungshaken von unten nach oben mit Schwung in den vorgesehenen Konus eingeschoben und arretierte sich dann. Diese Technik ist in der Tat umständlich und war für mich nach meinen vielen OPs (das geht sehr auf die Bauchmuskulatur) fast nicht mehr zu schaffen, weil man ja quasi das gesamte Eigengewicht des Hakens nach oben wuchten muss. Die konusförmige Reibefläche am Auto und dem Haken sollte man schon etwas pflegen, aber mehr als alle paar Monate etwas Öl und vom evtl. anhaftenden Schmutz zu befreien, war das keine große Sache. Der große Vorteil ist halt hierbei, dass man hier absolut nix von einer AHK im demontierten Zustand sieht .
      Meine aktuelle AHK am Captur ist zwar total easy abnehmbar und montierbar, aber man sieht von hinten eine kleine schwarze Abdeckung. Damals gab es keine einklappbare AHK zu bestellen sonst hätte ich mich für diese Variante entschieden. Aber bei der stahlgrauen Farbe und dem schwarzen Dach sieht das noch ganz gut aus dabei 8o .
      Gehe zu einem Fachbetrieb und lass dir ein paar Varianten und Hersteller zeigen. Da findest du bestimmt was passendes für deine Neuerwerbung.

      Übrigens hatte ich das Thema AHK und welche Technik dahintersteckt auch bei meinem Händler angefragt. DIe Aussage war ein wenig ernüchternd... bei der Einklappbaren war die Sache ja klar, aber bei der Abnehmbaren konnte mit der Händler nicht definitiv bestätigen welche Technik verbaut wird. Dies kann sich
      je nach Verfügbarkeit ändern... also entweder schriftlich bestätigen lassen oder in einem externen Fachbetrieb dir deine Wunsch-AHK einbauen lassen.

      DAS isser: (und bleibt auch noch...)
      Renault Captur TCe 120 EDC Luxe, stahlgrau / Dach schwarz, City Paket plus, Leichtmetallfelgen 17" schwarz, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe stark getönt, Renault R-Link, Vordersitze beheizbar
      DAS wird er:
      Renault Captur TCe 155 EDC GPF Intens, rauchblau/Dach schwarz, 17-Zoll-Leichtmetallräder mit Bereifung 215/60 R17 „Bahamas“ glanzgedreht mit Grau, Infotainment-Paket, Safety-Paket, Easy-Parking-Paket, Vorber. elektr. Anhängerkupplung, Querverkehrswarner, Sitzheizung, Multisense, Beifahrersitz höhenverstb., "keine schwebende Mittelkonsole", ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moppel ()

    • Hallo,

      Onkel wolli schrieb:


      Jetzt am Scenic eine einklappbare die das doppelte kostet und der Kugelkopf unten drin rostet weil man den nicht abdecken kann.
      Wie meinst Du das mit dem "nicht abdecken kann"? Beziehst Du das auf eine generell fehlende Abdeckung am Unterboden oder ist da so wenig Platz, dass die nicht mehr eingeklappt werden kann, wenn man auf den Kugelkopf eine Addeckkappe (oder einen aufgeschnittenen Tennisball) stülpt?
    • Die Kugel hängt eingeklappt unterm Auto so schräg nach unten und mit einem Deckel sammelt sich das Wasser.
      Ich habe sie jetzt im Winter halt mit Rostschutz eingesprueht und muß die Kugel vor der Benutzung mit Bremsenreiniger entfetten.
      Wir haben eine Antischlingerkupplung.
      Bei normale Nutzanhaenger muss man ja die Kugel nicht abschleifen.

      Dateien