Batt. fast leer, Motor starten kommt sehr schnell

  • Hallo zusammen,


    es gab schon ähnliche Diskussionen dazu, aber ich wollte trotzdem nochmal darüber berichten:

    Bei meinem Captur 2 (Erstzulassung 3 / 2021), den ich seit Mai besitze, kam die Meldung schon ein paar Mal, nachdem das Auto nur für kurze Zeit ein paar Minuten stand und z.B. Ein- und Ausgeladen wurde. Das hat mich doch sehr verwirrt. Beim :) wurde die Batterie geprüft und für in Ordnung befunden (12,6 V). Was lustig war: Sogar nach der Überprüfung kam dort die Meldung.... Ich habe dann erfahren, dass es sich hier "nur" um einen Hinweis (keinen Fehler) handelt, der eben den Fahrer davon abhalten soll zu lange mit abgeschalteten Motor im Auto Radio zu hören oder am Easy Link rumzuspielen. Mich irritiert diese Meldung allerdings extrem. Nachdem heute mal wieder die Meldung kam, wurde die Batterie bei der Fahrt dann geladen (Meldung "Batterie wird geladen" mit Warndreieck). Diese Meldung ging ca. nach 30-40 Minuten wieder weg. Ich fahre keine Kurzstrecke. Ist das irgendwie "normal" und man muss es so hinnehmen? Oder vielleicht auch eine Softwareproblem?


    Eure Erfahrungen würden mich interessieren.


    Danke und Grüße

    Jörg

    Experience Tce 90, Aquamarin-Blau


    Software Version: 283C37784R ab 09.04.2024 (OTA)

    Navi-Karten: 2024 V1 ab Februar 2024 (Alliance Toolbox)

    My Renault App: 5.7.5, Alliance CONNECT Toolbox: 4.0.7

  • Hallo Jörg,


    Was dein :) richtig erklärt hat ist, das es sich um einen Hinweis handelt ( weißer Schriftzug ).

    Bei Fehlermeldungen steht das dann in Gelb da bzw in Rot da. Wenn ich mir deinen Beitrag so durchlese, würde ich fast darauf Tippen, das es sich bei deinem Fahrzeug um einen Microhybrid handelt. Abhilfen für dein Problem gibt es durch Softwareupdates von UPC und Kartenlesegerät ( evtl auch Einspritzsteuergerät). Es kam aber auch schon vor, das der Batteriesensor falsche Informationen zu den Steuergeräten geschickt hat. Müsste man jetzt weiter ins Detail gehen.


    Gruß LiLu

  • Hallo Jörg,


    generell hat Renault das Batteriemanagement so programmiert, dass die 12 Volt Batterie nur dann permanent aufgeladen wird, wenn dear Ladezustand 70% unterschritten wurde und auch nur maximal bis 80% aufgeladen wird. Grundsätzlich wird im Schiebebetrieb geladen.

    Bei hohem Kurzstreckenanteil und auch bei Langstrecke mit Tempomat und konstantem Tempo wird nicht geladen.


    Jetzt wieder, wo die Außentemperaturen hoch sind, wird, so wie bei Frorst, mehr Strom benötigt, nämlich für die Klimatisierung. Natürlich wird der Kompressor vom Verbrennungsmotor (Reiner Verbrenner und Micro-Hybrid) angetrieben, bedenke, das Gebläse und vor allem der Kühlerventilator laufen mit hoher Drehzahl.


    Die Hybride haben einen elektrischen Kompressor, der vom Fahrakku mit Strom versorgt wird.


    Liebe Grüße

    Udo

    Captur Initiale Paris TCe 155 EDC PF Euro 6d-temp - Produktionsdatum 09.07.2020
    Biton Black-Pearl mit Dach in Highland-Grau
    Lederpolsterung „Initiale Paris“ Sattler Grau
    Tempomat mit adaptiver Geschwindigkeitsregelung, Autobahn- und Stauassistent, Dekorpaket „Innenharmonie“ - Sattler Grau

    Softwareversion 283C34671R per Produktion, 283C31374 seit 23.10.2020, 283C34892R seit 07.03.2021, 283C34331 seit 19.08.2021, 38773 seit 14.05.2022

  • Grundsätzlich wird im Schiebebetrieb geladen.

    Bedeutet dass das die 12V Batterie nur dann geladen wird wenn ich das Gas wegnehmen und ausrolle? Das Thema hatten wir schon tausendmal. Niemand weiß so wirklich genau wann die 12V Batterie geladen wird und wann genau nicht.

    Renault Captur INTENS E-Tech Plug-in 160 (MY21) blau/weiß | Glas-Schiebedach + Safety-Paket-Plus + Sitzheizung für Vordersitze + Anhängerkupplung starr + Ganzjahresreifen | SW-Version: 283C35519R | Kartenstand: 2024.01

  • TomScott Ich formuliere es mal für den Allgemeinen Wortschatz:


    Die 12V Batterie wird bei modernen Motoren vorrangig im Schubbetrieb ( Gang eingelegt, Motor läuft und wird als Motorbremse genutzt ) geladen. Das wirkt sich dann nicht weiter auf den Kraftstoffverbrauch aus und "verheizt" keinen unnötigen Kraftstoff ( Effizienz ).

    Erreicht die Batterie ( zB. durch Kälte, zusätzliche Verbraucher ( Wischer, Sitzheizung, Klima etc) Chemische Sulfatierung der Batterie durch Kurzstrecke) einen Wert von ca 70% Akkustand, wird auch während der Fahrt "normal" geladen bis diese wieder einen Wert von ca 80% erreicht hat.


    Früher war es ja so, das die Batterie immer geladen wurde. War dann auch fix mit dem Multimeter diagnostiziert: Ja, die tut, Nein, die tut nicht ^^

    Heute, Diagnosegerät anschließen, Ansteuerungsbefehl geben, 30 Sek 14,6V, 30 Sek 12V messen.. Meistens meckert vor diesem Punkt aber schon die UPC: Da passt was nicht.. Pling Lampe an..


    Gruß LiLu

  • Hallo Miteinander, hallo LiLu ,


    ist es beim Captur Plugin Hybrid (PHEV) im Gegensatz zu den Captur2-Modellen, die ausschließlich mit Verbrennungsmotoren ausgestattet sind, nicht so, das die 12V-Batterie über einen DC/DC-Wandler vom Traktions-Akku (HV-Akku) geladen wird und nicht über eine Lichtmaschine und dieser Prozess wiederum vom BMS (BatteryManagementSystem) gesteuert wird? Somit ist ein Laden der 12V-Batterie durch den Schubbetrieb beim PHEV eigentlich kein Thema, oder?


    Beste Grüße

    Helmut :)

    RENAULT Captur 2 Edt. ONE E-TECH PHEV 160 Biton Cassio-Grau mit Dach in Black-Pearl / Bj. 10/2020; EZ: 12.02.2021

    EasyLink version: 283C37784R aktuell (29.01.2024)

    NavSW version: "nav22.03_stabi_2023.23.1" / NaviKartenmaterial: kompl. Europa 2023.09 bzw. 2024.V1 (19.02.2024)

    MyRenault App - Android: 5.8.4 (16.05.2024) / MyRenault App - iPhone/iOS: 5.8.2 (14.05.2024)

    Alliance CONNECT Toolbox: 4.0.7 (17.04.2024)

  • Hallo nochmal, also ich werde das mal weiter beobachten. Meiner hat ja nur einen Verbrennungsmotor. Ich krieg ja schon Angst, wenn man nur Getränkekisten auslädt oder das Auto sauber machen will, dass er sich gleich wieder beschwert und dann alles abschaltet, auch z.B. die Kofferraum Beleuchtung. 8o

    Experience Tce 90, Aquamarin-Blau


    Software Version: 283C37784R ab 09.04.2024 (OTA)

    Navi-Karten: 2024 V1 ab Februar 2024 (Alliance Toolbox)

    My Renault App: 5.7.5, Alliance CONNECT Toolbox: 4.0.7

  • Ja Schade dass man nicht auf die Idee gekommen ist, die 12V Batterie immer zu laden wenn bei dem E Tech Plugin der Fahrakku per CCS2 Stecker geladen wird.

    Renault Captur INTENS E-Tech Plug-in 160 (MY21) blau/weiß | Glas-Schiebedach + Safety-Paket-Plus + Sitzheizung für Vordersitze + Anhängerkupplung starr + Ganzjahresreifen | SW-Version: 283C35519R | Kartenstand: 2024.01

  • Ja Schade dass man nicht auf die Idee gekommen ist, die 12V Batterie immer zu laden wenn bei dem E Tech Plugin der Fahrakku per CCS2 Stecker geladen wird.

    Hallo TomScott ,


    wozu????

    Die 12V-Batterie wird über den DC/DC Konverter vom 9,8KWh/400V HV-Akku geladen und zwar gesteuert vom BMS aus. Das Ladegerät für den Typ2-Stecker (CCS2) im Captur PHEV wandelt ausschließlich die 230V/10 bzw. 16A in 400V Gleichspannung um, während des Plugin-Ladevorgangs.


    Ich sehe keinen sinnvollen Ansatz darin, über dieses Ladegerät auch die 12V Batterie zu laden. Sorry... :wacko:.


    Beste Grüße

    Helmut :)

    RENAULT Captur 2 Edt. ONE E-TECH PHEV 160 Biton Cassio-Grau mit Dach in Black-Pearl / Bj. 10/2020; EZ: 12.02.2021

    EasyLink version: 283C37784R aktuell (29.01.2024)

    NavSW version: "nav22.03_stabi_2023.23.1" / NaviKartenmaterial: kompl. Europa 2023.09 bzw. 2024.V1 (19.02.2024)

    MyRenault App - Android: 5.8.4 (16.05.2024) / MyRenault App - iPhone/iOS: 5.8.2 (14.05.2024)

    Alliance CONNECT Toolbox: 4.0.7 (17.04.2024)