Merkwürdiges Bremsverhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wo hast du es denn gekauft? Wir kämpfen gerade auch darum, dass der Verkauf rückabgewickelt wird. Wir hatte das gleiche Modell vorher schon, dieses hatte auch das Problem. Da keiner es lösen konnte wurde das Fahrzeug zurückgenommen. Uns wurde versichert, dass dies noch nie vorgekommen wäre und dies ein Einzelfall sei. Daraufhin haben wir das gleiche Fahrzeug nochmal genommen. Nach 3000 Km ging es wieder los. Nun zieht es sich ewig hin mit Gutachter und Schriftwechsel...

      ""
    • Da wird mir ja Angst und bange.

      Fahre mehr als 40 Jahre Auto und Motorrad, so eine Aussage habe ich noch nie gehört.

      Kann nicht sein das ich befürchten muss das die Bremse nicht funktioniert

      LIMITED TCe 90 Deluxe, EZ: 10.2019, zweifarbig; Biskajablau und Black-Pearl-Schwarz; Sitzheizung ; Start-Stop; Klimaautomatik; Keycard Handsfree; Navi Evolution; Karten: Westeuropa

    • Maggy2005 schrieb:

      wo hast du es denn gekauft? Wir kämpfen gerade auch darum, dass der Verkauf rückabgewickelt wird. Wir hatte das gleiche Modell vorher schon, dieses hatte auch das Problem. Da keiner es lösen konnte wurde das Fahrzeug zurückgenommen. Uns wurde versichert, dass dies noch nie vorgekommen wäre und dies ein Einzelfall sei. Daraufhin haben wir das gleiche Fahrzeug nochmal genommen. Nach 3000 Km ging es wieder los. Nun zieht es sich ewig hin mit Gutachter und Schriftwechsel...
      Hallo Maggy,
      im April 2018 habe ich noch in Esslingen am Neckar gewohnt und das Auto beim Autohaus F. in E. gekauft. Ich habe Herrn F. bereits heute per Email informiert und soeben auch Deinen Fall weiter gleitet, denn so ist die Aussage von Renault Service eine Lachnummer. Kannst Du mir bitte sagen bei welchem Autohaus Du die Rückgabe abgewickelt hast und wer dort der Ansprechpartner ist, ich gebe das dann an Herrn Fischer weiter, er soll sich mit seine Kollegen in Verbindung setzen, so will ich diesen Captur nicht mehr fahren, bin ja nicht lebensmüde. Danke Dir.
    • @Maggy2005 und @SI139

      Da es in Eurem Zwiegespräch um persönliche Daten geht, bitte ich Euch, alles weitere über eine Privatnachricht (Konversation) zu klären.
      Ich habe mir erlaubt, die persönlichen Namen zu "schwärzen" bzw. abgekürzt..
      Ich danke Euch für Euer Verständnis.

      Gruß PAKO
      _____________________________________________________________________________________
      bestellt: EDITION ONE E-TECH PLUG-IN 160 - DeZir-Rot / Black-Pearl-Schwarz - Safety-/Easy-Parking-Paket - Stau-Assistent

    • Hallo SI139,
      genau das gleiche Schreiben von Renault habe ich auch. Die Werkstatt hat mir den Brief nicht ausgehändigt, aber ich habe trotzdem einen Weg gefunden, um an den genauen Wortlaut zu kommen.
      Falsch an dem Bericht ist, dass bei der Funktion HBB, hydraulic brake boost, das Fahrzeug korrekt bremst. Ich habe schon einige brenzlige Momente erlebt, bei denen ein Unfall nur knapp vermieden werden konnte. Falsch ist auch, dass nach einigen Sekunden Leerlauf das Problem nicht auftritt. Ich lasse den Motor ca. 40 Sekunden im Leerlauf und drücke während dieser Zeit 3 mal stark auf das Bremspedal. Danach ist die Bremse in den meisten Fällen in Ordnung.
      Ich fahre nun seit 1968 bis auf wenige Ausnahmen Autos von Renault. Der Captur Baujahr 2018 ist bis jetzt der Schlechteste von allen. Wenn eine Bremse konstruktiv nicht in Ordnung ist, darf man so ein Auto einfach nicht in den Umlauf bringen.
      40 Sekunden Wartezeit nach jedem Start im Leerlauf hört sich ja auch nicht sehr dramatisch an. Wenn du aber 40 Sekunden bei laufendem Motor wartest bis du aus der Parklücke fährst und der andere wartet schon, dann bekommst du regelmäßig den Vogel gezeigt. Wenn es möglich ist, dann rufe ich immer hinaus, ich fahre ein neues Modell von Renault.