Beiträge von komet

    Hallo Udo,


    meine Toolbox hat die Version 4.0.8 also die aktuellste.


    Bei mir war es ja genauso, mit Stick keine Aktualisierung und mit FIN ging es auf einmal.


    Habe sie heute im Espace installiert, Veränderungen konnte ich aber nicht feststellen.



    Beste Grüße



    Heiko

    Danke Helmut für Deinen Hinweis mit der VIN.


    Ich hatte zwischenzeitlich mich auch schon mehrfach mit dem Stick angemeldet und einmal sogar mit der VIN.


    Aber jedes mal kam die Meldung, dass meine Kartographie auf dem neuesten Stand sei.


    Vermutlich hat Renault hier die Freigabe wieder in mehreren Tranchen gemacht.


    Warum man sich aber einmal mit der VIN und einmal mit dem Stick anmelden muss, erschließt sich mir auch nicht.



    Beste Grüße



    Heiko

    Ich glaube zwar nicht, dass eine freie Werkstatt den Fehler löschen kann, vermutlich höchstens auslesen.


    Und im übrigen kann man den TÜV Fälligkeitstermin bedenkenlos um 4 Wochen überziehen ohne das ein Bußgeld fällig wird.


    Und es macht immer Sinn den TÜV beim Freundlichen machen zu lassen, auch wenn es vielleicht etwas teurer ist, aber kleinere Mängel können dann beim meist kostenlosen Vorabcheck durch die Werkstatt behoben werden.



    Beste Grüße



    Heiko

    Ich habe 2 Akkus die ständig leer sind :(

    Ich erinnere mich gern an meinen Trabant, wo wir am Badeteich stundenlang Musik vom Autoradio gespielt haben. Jetzt habe ich Navi, Sprachassistent, Tempomat usw. Aber Nachrichten auf dem Supermarkt Parkplatz kann ich nicht hören, da geht das System in den Sicherungsmodus. =O sollte da Problem von Renault nicht gelöst werden, ist das mein letzter Wagen dieses Herstellers :huh:

    Hallo at6319,


    wie viele elektrische Verbraucher als das Autoradio und den Anlasser hatte Dein Trabi damals und wie viele Steuergeräte hat ein Auto heute?


    Ich bin auch nicht mit dem BMS zufrieden aber das kann man meiner Meinung nach nicht dem Hersteller anlasten, sondern unserer "grünen Politik"


    Die CO2 Werte müssen immer weiter reduziert werden und das kann man eben nur erreichen, indem man zusätzliche Verbraucher wie z.B. die Lichtmaschine oder die Klimaanlage abkoppelt und nur noch temporär laufen lässt oder Start/Stopp einbaut.


    Wie gesagt, ich bin auch nicht mit allem glücklich, muss es aber akzeptieren oder mir ein anderes Fahrzeug kaufen.


    Das BMS lädt übrigens nicht Temperaturabhängig sondern nur immer nur abhängig von der Batteriespannung und das auch nur im Schubmodus des Fahrzeuges und auch nur bis zu 80% Aufladung.


    Nur bei unterschreiten einer Kapazität unter 60% wird die Batterie ständig geladen aber auch nur wieder bis zum Erreichen der 80%.


    Start/Stopp funktioniert auch nur wenn alle Parameter ( Batteriespannung, Kühlwassertemperatur und vorgewählte Klimatisierung) im grünen Bereich sind.


    Wenn das BMS in den Sicherheitsmodus geht, werden nicht benötigte Verbraucher und Steuergeräte abgeschalten um noch genügend Kapazität für den Startvorgang zu haben.


    Ignoriert man den Sicherheitsmodus weiter, man kann ja das Radio erneut einschalten, kommt irgendwann eine rote Meldung im Display " Batterie fast leer - Bitte Motor starten"


    Erst ab dann wird es kritisch.


    Ich kann jedem nur empfehlen, wer die Möglichkeit hat die Batterie mit einem vernünftigen Ladegerät z.B. von CTEK aufzuladen, verlängert die Lebensdauer der Batterie enorm und zu 90% ist eine nicht funktionierende S/S Funktion sowie Fehlermeldungen diverser Steuergeräte auf eine zu geringe Batteriespannung zurückzuführen.



    Beste Grüße



    Heiko

    Hallo Udo,


    es war unser Cabrio mit dem 2.0 F4R und 180 PS, wo es die Kupplung zerlegt hatte.


    Die Ursache konnten Sie mir auch nicht nennen, ich war erstmal froh, dass ich überhaupt noch eine Kupplung bekommen habe, wenn auch über Ebay da bei Renault nicht mehr lieferbar.


    Beste Grüße


    Heiko

    Hallo Udo,


    bei unserem Cabrio war leider auch nach nur 40000 km die Kupplung defekt.


    Und ich fahre seit 40 Jahren Schalter.


    Nach Kulanz brauchte ich gar nicht erst zu fragen, da das Fahrzeug schon 10 Jahre alt war.


    Problem war nur, die Kupplung war bei Renault nicht mal für Geld und Gute Worte lieferbar.


    Der Meister meinte nur, die Kupplung ist für die starke Motorisierung nicht ausgelegt, dort hätte eine Sportkupplung wie im RS verbaut werden müssen.


    Der Motor war ja auch derselbe, nur mit gedrosselten Ladedruck.


    Über Ebay haben wir dann eine passende gefunden, Kosten mit Einbau knapp 3.000 EUR.


    Beste Grüße


    Heiko

    Hallo Udo,


    ein Diesel kam für mich auf Grund der zu geringen Fahrleistungen nie in Frage.


    Der 1,8 TCe 225 ist an sich kein schlechter Motor, nur im oberen Drehzahlbereich etwas zugeschnürt und nicht zu vergleichen mit dem legendären F4R Motor, welcher ja auch im RS und zahlreichen anderen GT - Modellen verbaut war.


    Beste Grüße


    Heiko