ab und zu Probleme beim beschleunigen (Automatik)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ab und zu Probleme beim beschleunigen (Automatik)

      Hi Gemeinde,

      wollte mal mein aktuelles Problem mit Euch teilen. Vorab, mein Fahrzeug ist Baujahr 4/18, EZ vom Händler 6/18 und EZ auf mich 11/18. Ich habe aktuell etwas über 17.000km auf dem Tacho und der Rest steht in der Signatur :o)

      Mir ist vor einigen Monaten schon einmal aufgefallen, dass das Problem beim beschleunigen aufgetreten ist, habe mir damals aber noch nichts dabei gedacht, vieleicht hat er sich "verschluckt"? Wer weiß. Diese Woche habe ich das Problem jeden Tag gehabt, es passiert aber immer auf dieselbe Art und Weise, ich befinde mich auf dem Heimweg, von der Firma zur Autobahn sind es etwa 8-10km, ich fahre auf die Autobahn und beschleunige und immer im Geschwindigkeitsbereich von 110 - 140km/h, vermute mal 4. oder 5. Gang, aber eher 5.Gang, passiert NICHTS mehr. Das Auto hört auf zu beschleunigen, erst nach 10-15 Sekunden beschleunigt er normal weiter oder aber ich trete noch stärker auf das Gaspedal, so das das Auto einen Gang runter schaltet, dann beschleunigt er auch normal weiter. Das Problem tritt auch einzig und allein in dieser Situation auf, ansonsten funktioniert die Automatik ohne murren.

      Ich habe gestern mit unterschiedlicher Software mal versucht einen abgelegten Fehler zu finden und bin mit der Carly App fündig geworden. Dort ist der Fehler mit dem Fehlercode DTC178172 abgelegt und die Fehlererklärung lautet: "Gangwechsel Schalttrommel 2: Aktor offene Stellung blockiert". Die App wollte dann, das ich den Fehler lösche, um herauszufinden ob er alt oder aktuell ist. Das habe ich natürlich nicht gemacht. Da ich noch Garantie auf den Wagen habe, bin ich erstmal zur Werkstatt und habe einen Termin gemacht, der ist leider erst am 2.Dezember, aber ich dachte mir, ich lass Euch mal an meinem Problem teilhaben.

      Schonmal jemand das Problem gehabt oder davon gehört? Habe auch versucht mich schlau zu machen, aber man findet nicht wirklich viel über das Thema, außer dass das Doppelkupplungsgetriebe sehr sehr sehr Störanfällig sein soll und ist. Für was der Aktor da ist, habe ich jetzt auch verstanden, frage mich aber, wie da eine Reparatur aussieht? Ich gehe aber eh erstmal davon aus, dass die Werkstatt den Fehlerspeicher ausliest, den Fehler entdeckt, diesen löscht und mich dann erstmal wieder auf die Bahn schickt, bis oder ob das Problem wieder auftritt.

      Gruß
      Dirk

      ""
      Renault Captur TCe 150 EDC Version S
      Lederlenkrad - Alcantaraledersitze - Rückfahrkamera - Parksensoren - R-Link Evolution
      Farbe Ironblau / Black-Pearl-Schwarz - - - Automatik - - - Umbauten: Shark-Antenne

      BJ 4/18 - EZ 6/18 - R-Link Version: 11.346 - Navi-Karte: Europe v1045.v10045
    • Hi Rolf,
      fragst Du jetzt allgemein oder in Bezug auf mein Problem?
      Ich sag ja, ansonsten funktioniert bei mir alles richtig mit der Automatik, auch der Kickdown.
      Ich habe den Kickdown nur einmal ausprobiert und nutze ihn normalerweise nicht, aber im Prinzip wird die maximale Beschleunigung rausgeholt, d.h. je nach gefahrener Geschwindigkeit schaltet die Automatik 1-3 Gänge runter und fährt anschließend den Gang komplett aus, bis zur maximalen Drehzahl (bevor der rote Bereich beginnt).
      Im Handbuch steht das dann polititsch korrekt so:
      Beschleunigen - Überholen
      Drücken Sie das Gaspedal zügig durch (den Druckpunkt überwinden). Die Automatik schaltet dann - unter Berücksichtigung der Motordrehzahl - in den für die Situation optimalen Gang zurück.

      Renault Captur TCe 150 EDC Version S
      Lederlenkrad - Alcantaraledersitze - Rückfahrkamera - Parksensoren - R-Link Evolution
      Farbe Ironblau / Black-Pearl-Schwarz - - - Automatik - - - Umbauten: Shark-Antenne

      BJ 4/18 - EZ 6/18 - R-Link Version: 11.346 - Navi-Karte: Europe v1045.v10045

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von taz81 ()

    • Hallo,

      taz81 schrieb:


      ... ich fahre auf die Autobahn und beschleunige und immer im Geschwindigkeitsbereich von 110 - 140km/h, vermute mal 4. oder 5. Gang, aber eher 5.Gang, passiert NICHTS mehr. Das Auto hört auf zu beschleunigen, erst nach 10-15 Sekunden beschleunigt er normal weiter oder aber ich trete noch stärker auf das Gaspedal, so das das Auto einen Gang runter schaltet, dann beschleunigt er auch normal weiter. Das Problem tritt auch einzig und allein in dieser Situation auf, ansonsten funktioniert die Automatik ohne murren.
      Fahre mal ein paar Tage im ECO-Modus, dann müsste er, wenn Du mäßig Gas gibst, bei der Geschwindigkeit bereits bis in den letzten Gang hochgeschaltet haben oder das Problem ggf. bei einer niedrigeren Geschwindigkeit auftreten.
      Alternativ könntest Du auch mal testen, wie er sich verhält wenn Du manuell hochschaltest.
    • Hallo Dirk,

      dieses Problem habe ich mit Meinem auch gehabt. Kilometerstand ähnlich. Beim Anfahren zeigten sich auch Probleme. Bin dann zu meinem Freundlichen gegangen und habe reklamiert. Nach 2 Probefahreten durch den Werkstattmeister und der Versuch eines Softwareupdates wurde es nicht besser. Dann habe ich Kontakt mit Köln aufgenommen, die haben mir geraten nochmals zu meiner Werkstatt zu gehen um diesen Mangel zu beseitigen. Ich habe von Köln eine Vorgangsnummer erhalten und sollte das auch der Werkstatt mitteilen. Alles gemacht, neuen Termin erhalten. Das Auto abgegeben und auf kostenlosen Leihwagen bestanden. Der Reparaturversuch dauerte 4 Tage. Also, die Kupplung des Doppelkupplungsgetriebe wurde getauscht, (Das rubbeln beim Anfahren war weg) die Zündkerzen wurden getauscht und ein Stellmotor wurde erneuert. Dann das Fahrzeug abgeholt, Chef kam persönlich um mir mitzuteilen, dass die Reparatur keinen Erfolg hatte. Ich sollte nochmal wiederkommen, sie wollen auch noch die Steuerkette und die Einspritzpumpe austauschen. (Muss noch bestellt werden) Ich habe mir dann einen Crossland x gekauft, der hat ein Wandlergetriebe. Da es noch andere Dinge gab, die nicht zu meiner Zufriedenheit waren. z.B. Navigation, hoher Spritverbrauch (vieleicht auch die Einspritzpumpe?) und noch anderes habe ich mich zum Wechsel entschlossen.

      Ich kann nur raten, bleibe am Ball und glaube nicht alles was dir erzählt wird, es gibt auch viele Fehler die man im Fehlerspeicher nicht findet.

    • @Exilniederrheiner:
      Im Eco-Modus bin ich noch nicht gefahren, aber die manuelle Schaltung habe ich auch schon ausprobiert. Ist aber leider auch so, wie mit der Automatik, er stockt beim beschleunigen. Hätte mich aber auch gewundert, wenn es nicht so wäre. Denn egal ob manuell, automatik oder Eco-Modus, die Schaltbefehle gehen ja trotzdem über die elektronische Steuerung des Getriebes.

      @Blacky:
      Die Probleme bestehen bei mir nicht, insofern habe ich mal Hoffnung. Vermute aber auch mal, das erstmal ein Update durchgeführt wird.

      @captur17:
      Danke für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht, aber viel Hoffnung machst Du mir ja nicht ;( Werde aber auf jedenfall Hart bleiben, wenn es Probleme gibt.
      Renault Captur TCe 150 EDC Version S
      Lederlenkrad - Alcantaraledersitze - Rückfahrkamera - Parksensoren - R-Link Evolution
      Farbe Ironblau / Black-Pearl-Schwarz - - - Automatik - - - Umbauten: Shark-Antenne

      BJ 4/18 - EZ 6/18 - R-Link Version: 11.346 - Navi-Karte: Europe v1045.v10045

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von taz81 ()

    • So, konnte den Wagen heute Abend gleich wieder abholen. Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen, Sie haben auch einen Fehler gefunden (wollten mir aber nicht sagen welchen :rolleyes: ), haben diesen dann auch gelöscht. Anschließend gab es dann eine Softwareaktualiserung für das Getriebe bzw. der Automatik und jetzt soll ich halt mal probieren, ob der Fehler weiterhin besteht. Also Autobahn, ich komme.....bin gespannt 8-)

      Gruß
      Dirk

      Ach ja, gekostet hat es mich nichts, lief komplett über die Neuwagengarantie.

      Renault Captur TCe 150 EDC Version S
      Lederlenkrad - Alcantaraledersitze - Rückfahrkamera - Parksensoren - R-Link Evolution
      Farbe Ironblau / Black-Pearl-Schwarz - - - Automatik - - - Umbauten: Shark-Antenne

      BJ 4/18 - EZ 6/18 - R-Link Version: 11.346 - Navi-Karte: Europe v1045.v10045

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von taz81 ()

    • Das Problem hatte ich bei meinem Kadjar auch. Auf Nachfrage beim Getriebehersteller GETRAG (jetzt MAGNA) wurde mir ein softwareupdate genannt, dass auch bei meinem :) bekannt war. Aufgespielt und - ALLES GUT :P:thumbup:
      Übrigens gibt es zum obigen Thema eine umfangreiche Berichterstattung im Kadjar-Forum.

    • Danke PAKO für die Info, wundert mich nur, dass Dr. Google mir nichts vom Kadjar-Forum ausgespuckt hat. Unter den Suchbegriffen Renault Captur Automatik Getriebe Schaltung Probleme hat mir Google hauptsächlich allgemeine Probleme mit der Automatik bei Renault und Informationen über Doppelkupplungsgetriebe ausgespuckt.

      Renault Captur TCe 150 EDC Version S
      Lederlenkrad - Alcantaraledersitze - Rückfahrkamera - Parksensoren - R-Link Evolution
      Farbe Ironblau / Black-Pearl-Schwarz - - - Automatik - - - Umbauten: Shark-Antenne

      BJ 4/18 - EZ 6/18 - R-Link Version: 11.346 - Navi-Karte: Europe v1045.v10045
    • Puh, das war aber viel zu lesen :ah:
      Sag mal PAKO, du als unser Spezi, ich hab einen Beitrag im Kadjar-Forum gelesen, wo es hieß, dass die Kupplung sich nach einer Weile "selbst anlernt", z.B. wegen des aktuellen Verschleiß. Was lernt bzw. was merkt sich das Getriebe alles? Tut der Wagen bzw. das Getriebe sich das Fahrverhalten merken? Kann man das Getriebe vom Kadjar mit dem vom Captur überhaupt vergleichen, oder ist es sogar das selbe?
      Konnte jetzt verkehrstechnisch noch nicht über die Autobahn nach Hause fahren, also nur Stadtverkehr und Landstraße, merke bis dato noch nichts von meinem alten Problem. Habe nur das Gefühl, dass das Gaspedal jetzt etwas später aufs Gas reagiert, irgendwie fehlt da jetzt der Biss. Bin gespannt, ob sich das nach einer Weile ändert?!?

      Renault Captur TCe 150 EDC Version S
      Lederlenkrad - Alcantaraledersitze - Rückfahrkamera - Parksensoren - R-Link Evolution
      Farbe Ironblau / Black-Pearl-Schwarz - - - Automatik - - - Umbauten: Shark-Antenne

      BJ 4/18 - EZ 6/18 - R-Link Version: 11.346 - Navi-Karte: Europe v1045.v10045
    • Also vergleichen kann man die Getriebe schon, sind vom gleichen Hersteller.
      Allerdings ist das Kadjar-Getriebe ein 7-g EDC, das auch im neuen Captur wohl verbaut wird.
      Ich habe damals direkt bei der Fa. Getrag per Mail angefragt und um Lösung gebeten. Daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass Renault vom Getriebehersteller ein Software-Update bekommt.
      Wenig später, am 18.03.2019 wurde neben eines Wartungsdienstes bei meinem Freundlichen in der Werkstatt noch Folgendes durchgeführt:
      Software Getriebe prüfen - Ruckeln beim Anfahren
      Getriebe neu programmiert und Kupplungen eingespeichert.
      Seit der Zeit ist das Problem nicht mehr aufgetreten.

    • leider haben wir ein ähnlich gelagertes Problem.
      Wenn du vom Gas gehst da eine Geschwindigkeitsbegrenzung vorliegt und dann wieder Gas gibst dann ruckelt alles und er beschleunigt einfach nicht, erst so nach 3-4 sec. Das Ruckeln ist vergleichbar als ob du an einer Ampel anfährst mit einem Schalter und vergisst die Kupplung zu treten. Hatten jetzt schon zweimal den Wagen beim freundlichen gehabt. Leider tritt der Fehler nur sporadisch auf.

      Renault Capture Vision S EDC
      10.2018