Abgasschummel bei Renault?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Edgarsed schrieb:

      Alle belügen und betrügen , ich denke es gibt keinen Hersteller der nicht belügt.
      Nur belügen nach EU Richtlinien und das ist ja schon der Hammer.
      Im Normalfall dürften wir garkeine Autos kaufen ,,Egal ob Benziner oder Diesel.Weil im Normalbetrieb
      haben alle andere Werte , und nun kommt ja noch drau an wer fähft..
      Ein Tester ? oder Otto Normal Bürger auch da gibt es große Unterschiede..
      weil wenn dan doch mal 100 km in er Stadt aber auch nicht am stück , sondern wie wir es benutzen , also kurz Strecke
      und Kaltstart , nicht im Aufgewärmten Raum sondern wie bei uns.
      denke wenn wir die Werte dann sehen wird uns Übel ,,

      nur meine Gedanken,,

      LG Uwe
      Das ist genau meine Meinung! Es wird nur über Diesel geredet, dabei sind die Benziner genau solche "Dreckschleuder"! :thumbdown:


      Mein 120er Captur verbraucht auch durchschnittlich über 2 Liter mehr als angegeben, trotzdem ich die Automatik meistens schon bei knapp 2500 U/min schalten lasse!
      Im Stadtverkehr ist er mit lächerlichen 6,6 Ltr angegeben, kommt aber selten unter 10!! 6,6 Ltr wird er vielleicht verbrauchen, wenn alle Ampel grün sind und ich eine
      Dauergeschwindigkeit von 50 km/Std habe!

      Deswegen sollte man auch eine Rückrufaktion für Benziner durchführen!

      C.-D.
      ""
    • Dem geneigten Autofahrer interessiert die Schadstoffausstoßung seines PKW doch recht wenig. Hauptsache in der Steuer und in der Anschaffung günstig, genug Leistung sollte der PKW auch haben. Grüne Plakette ist auch ein Argument, bei Neuwagen wohl immer auf der Scheibe gepappt. Wie letztendlich die Autobauer Ihre Werte erzielen ist doch Latte. Auf die Barrikaden wird nur gegangen wenns dem Autofahrer ans Geld geht. So lange nur der Hersteller korrigieren muss ist auch wieder Latte.
      Aber wehe es gehen da ein - zwei PS bei der Umrüstung verloren.

      Am meisten wird sich darüber, zu Recht, aufgeregt das die angegebenen Verbrauchsangaben weit überschritten werden. Da geht es dem Fahrer ans Geld. 8o

    • Stimmt genau , aber da liegt ja der Haken ,
      keine Autobauer ist da wirklich Ehrlich , leider..
      Wenn alle die selben Identischen Vorgaben ( Real Test ) einhalten müßten wäre es
      immer noch unsere Entscheidung welchen Wagen und von welchen Hersteller wir ein Auto kaufen.
      Mir wäre es schon wirklich wichtig vor dem Kauf den Real Verbrauch eines Autos zu kennen , weil sind
      wir uns doch mal einig die Realen Verbrauchs angaben sind wenn mal 15 jahre zrück blickt , Und die werte
      kennt ja jeder Autofahrer selber nicht groß artig zurück gegangen . ich hatte einen Skoda Fabia 75 PS und der
      Verbrauchte schon damals in de Stadt 9 - 10 Liter in der Stadt bei 100 Km/h lag der Verbrach 5,9 Liter / Benzin ) .
      Und wo liegen wir den heute nicht tiefer , meine Realen Wert nicht Test im Labor..oder zu Unrealen Bedingungen..

      Gruß Uwe

    • Zitat von »Bengel«
      Also da kann ich nicht zustimmen, denn in meinem Bekanntenkreis wird ein Fahrzeug meistens nach dem Schadstoffausstoß gekauft

      Alle Achtung..Hut ab..

      Ich kann dir nur zustimmt Klaus..

      also ich kaufe doch schon ehr nach Preis, PS , Verbrauch und wirklich zum Schluß Abgaswerte.

      wenn ich nach Abgaswerte gehen würde ,mh dann müste ich mir ein Hybrid oder eben ein E- Auto zulegen..

      E - Auto hatte ich auch schon überlegt aber nun kommt das aber..
      Ich kann mir keine 2 Autos Leisten ,,
      weil ich fahre auch mit dem Wagen in den Urlaub und dann sind es eben mal gute 5000 km , mit Diesel oder Benziner ok ,
      aber E - Auto wie lange soll ich nur für die Fahrt brauchen..mir sind die Km Reichweite zu wening und dann eben Laden..mhh

      nur meine Meinung ....

      LG Uwe
    • Beim studieren der Preisliste und aussuchen von den infrage kommenden Modell schau ich schon auf die Angaben von den Abgaswerten und ist doch wieder ein Grund ein neues Fahrzeug zu kaufen weil dessen Abgase niedriger sind. Ich habe nur nicht gewusst das bei einen Fahrzeug die Abgaswerte anscheinend nicht gleich steigen mit dem Verbrauch. Es wurde leider auch nicht im Bericht erwähnt welcher Verbrauch auf den Prüfstand und danach bei der Testfahrt ermittelt wurde. Können die Abgaswerte bei einen 50% Mehrverbrauch dann um das 3 fache höher sein?

      Für jegliche Tipps und sonstiges Gelappere wird keine Haftung oder Gewährleistung übernommen. ?(

      Captur Dynamique dci 90 EDC

    • Edgarsed schrieb:

      wenn ich nach Abgaswerte gehen würde ,mh dann müste ich mir ein Hybrid oder eben ein E- Auto zulegen..
      Ein Hybridfahrzeug wäre auch für mich sehr interessant, doch bei einer durchschnittlichen Kilometerleistung von 5-6000 km im Jahr, ist mir die
      Anschaffung doch noch zu kostspielig. Bei einem 5-sitzigen E-Auto wäre nach dem Preis, auch die Reichweite z.B. im kalten Winter ein Grund
      es noch nicht zu erwerben.

      Bei meinem Captur 120 war auch ausschlaggebend, das er in der Stadt nur mit 6,6 Ltr/100 km angegeben war und so natürlich auch einen
      geringeren Schadstoffausstoß wie mein vorheriges Fahrzeug haben soll. Nur das ist ja bei mir leider nicht der Fall, deswegen sollten meiner
      Meinung nach, auch bei allen Benzinern einmal der wirklich Verbrauch offen gelegt werden!!

      Wenn ich das vorher gewusst hätte, wäre der 120er Captur für mich nie in Frage gekommen, wenn er sonst auch ein wirklich klasse Auto ist!

      L.G.

      C.-D.
    • Das mit dem E Auto, Rönno ZOE habe ich durchgerechnet, der ist dann immer noch teurer im Unterhalt Anschaffung etc.pp wie ein vergleichsweise Captur Dieselfahrzeug. Unser 120Tce war da die bessere Wahl.

      Da kann man bei richtiger Planung der Strecke wegen den Ladestationen mit entsprechenden Wartezeiten (ca.30 min) schon weitere Fahrten mit durchführen, aber es ist halt einfacher an die Tanke zu fahren und dann den Tank wieder leer zu fahren.

      Für uns keine Alternative, denn das Fahrzeug hat zwar selber keinen Abgasschadstoffausstoß aber der Strom kommt ja nicht einfach aus der Steckdose, der wird dann womöglich in Braunkohlekraftwerken gewonnen wo letztendlich auch Schadstoffe in die Luft geblasen werden. Gilt ja auch für die Hybriden.

      Wir kaufen Autos und Motorräder nach PS und Aussehen und anderen Kriterien (Frau wollte ja unbedingt die Klapptüre), eine Grüne Plakette soll drauf sein so das in den Umweltzonen gefahren werden darf. Der Schadstoffausstoß als solches spielt da keine Rolle mehr. 8o

    • Ich wollt das nur mal los werden.

      Ich hab ein ECO 2 Pickerl am Auto.

      ECO 2 steht bei Renault laut Werbebroschüre für " herausragende Umwelt- und Verbrauchsbilanz "
      Ich fahr einen der dreckigsten Diesel Motoren und hab ein ECO 2 Pickerl ab Werk.
      Lachen oder weinen?

      Für jegliche Tipps und sonstiges Gelappere wird keine Haftung oder Gewährleistung übernommen. ?(

      Captur Dynamique dci 90 EDC

    • das-axel schrieb:

      Komisch , ist zur Zeit ruhig um dieses Thema geworden, ,da hat die Autolobby ganze "Arbeit" geleistet
      Dann wart´mer mal ab, bis die Sondierungsgespräche vorüber sind und die GroKo steht, dann wird´s schon losgehen.....

      Grüße

      Roland

      ----------------------------------------------------------

      Kadjar XMOD dCi110 EDC, Dünen-Beige, R-Link 2, Winterpaket, Notrad, Einparkhilfe h/v
      zugelassen 06.02.2017, Übergabe 13.02.2017 :thumbsup::thumbsup: