Autobatterie richtig laden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus gegebenem Anlass bitte ich an dieser Stelle nochmal, dass nicht der gesamte Beitrag zitiert wird, wenn eine Antwort auf die vorherige Frage gegeben wird. Es genügt eine einfache Antwort. Die Übersicht im gesamten Thema bleibt zudem gewahrt.
      Danke

      ""

      VG
      PAKO
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Das wird der Neue: Captur II INITIALE PARIS e-tech PHEV; DeZir-rot/blackpearl, Leder, eGSD, alle Assistenzsysteme, 360°Kamera, auton.Fahren Lev.2

    • Rolli69 schrieb:

      klaus S schrieb:

      Es gibt auch EFB die mit 14,8V geladen werden
      stimmt ganz genau. Ich habe in meinem Auto ein digitales Volt Meter über den Zigaretten Anzünder angeschlossen. Dies zeigt mir die Batteriespannung und Ladespannung der Lichtmaschine an. Die Lichtmaschine hat bei meinen Auto eine Ladespannung von 14,8 V.
      Nun steht aber wieder die Frage im Raum wie viel Spannung bringt das Ladegerät bei der Einstellung auf AGM.
      Vielleicht hat jemand solch ein Ladegerät könnte dies einmal nachmessen. Es wäre interessant zu wissen.
      Schau mal die Liste von den Check an. „Normal Mode“ also auch für AGM und die meisten Start/Stopp Modelle.
      Dateien
    • Hallo

      habe mir die Webseite von Ctek aufmerksam durchgelesen. Wie ich schon geschrieben habe habe ich eine DFB Batterie. Diese Batterie ist die Billigvariante von einer AGM Batterie. Meine EFB Batterie wird von meiner Lichtmaschine mit 14,8 V geladen. Bei Nachfrage auf amazon wurde mir mitgeteilt dass diese Batterie mit dem Ladegerät nicht auf der Einstellung AGM geladen werden sollte. Man sollte sie auf der normalen Einstellung Auto laden. Wie aber in der Tabelle jetzt zu sehen ist wird bei der Einstellung Auto nur mit 14,4 V geladen. Die Batterie wurde ja danach nie richtig voll. Aber wie gesagt der eine sagt so unter andere sagt gerade das Gegenteil. Sollte ich meine Batterie nun mit 14,8 V laufen oder mit 14,4 V. Was ist nun die richtige Variante! Ich bin der Meinung dass ich diese Batterie wenn sie mit der Lichtmaschine 14,8 V aufgeladen wird dann normalerweise auch am Ladegerät eine Spannung erhalten müsste die 14,8 V ist. Was ist nun richtig?

    • Wenn die Batterie mit 14,4 V geladen wird, wird die natürlich auch voll.
      C-Teck (zumindest die guten) entladen Batterien und geben impulsladungen ab.
      Da verträgt eine normale Batterie nicht so gut wie AMG.
      Diesist ein Hinweis für Laien, darüber kann man philosophische Bücher schreiben.
      Ich habe ein Boot mit zwei Bleibatterieen.
      Die lade ich über C-teck 10 Ampere Einstellungen AUTO.
      Das Gerät prüft, und lädt, und schaltet dann auf Erhaltung, fertig. Dann nach einigen Tagen, wird entladen und impulsgeladen.
      Also!!! Entweder man nimmt ein Ladegerät, um ab und zu mal die Batterie zu laden, dafür reicht ein einfaches mit Einstellung Auto!!
      Wenn man andauernd laden möchte, sollte man überlegen, warum?

      Captur Version S
      R-Link Evolution
      1330 ccm
      150 PS

    • xRolfx schrieb:

      Also!!! Entweder man nimmt ein Ladegerät, um ab und zu mal die Batterie zu laden, dafür reicht ein einfaches mit Einstellung Auto!!
      Wenn man andauernd laden möchte, sollte man überlegen, warum?
      Jou - ich hab noch ein altes Ctek was für mein Mopped und auch für Autos taugt - also OHNE AGM Schnickschnack. Mit diesem Teil werde ich auch die AGM laden und ich bin mir sicher, dass dabei nix kaputt geht. Und wenn ich das Ladegerät wirklich einmal brauchen sollte, dann springt die Karre nicht mehr an. Dann ist es für den Erfolg der Maßnahme mir persönlich absolut wurscht, od das Ladegerät nun nur 85% oder 95% schafft. Hauptsache der Bock springt wieder an ! Den Rest wird dann schon die Lima machen. Und wenn das öfter vorkommt, dann ist eh die Batterie im Popo und ich muss selber ran oder in die Werkstatt.
      (5 Seiten über Batterie laden - Respekt !! ^^^^ )
      Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.
      ---
      Es muss nicht immer alles einen Sinn ergeben - oft reicht es schon, wenn es einfach Spass macht !
    • ...habe ich heute im NETTO-Prospekt gelesen:

      netto.jpeg

      EINER für ALLES ?

      VG
      PAKO
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Das wird der Neue: Captur II INITIALE PARIS e-tech PHEV; DeZir-rot/blackpearl, Leder, eGSD, alle Assistenzsysteme, 360°Kamera, auton.Fahren Lev.2

    • Rolli69 schrieb:

      nur mit 14,4 V geladen. Die Batterie wurde ja danach nie richtig voll.
      Jede bleibasierte Batterie wird mit jeder Ladespannung oberhalb der Ruhespannung "richtig" voll. Je höher die Ladespannung, desto schneller laden die ersten 98% (zur ordentlichen Batteriepflege sollte die Floatphase mindestens 24h andauern). Die Ladespannung ist aber nach oben hin durch die Spannung begrenzt, bei der die Batterie ausgast. Manche Typen vertragen ein paar 1/10V mehr als andere. Wenn man bei 14,4V "deckelt", liegt man auf der sicheren Seite.


      xRolfx schrieb:

      C-Teck (zumindest die guten) entladen Batterien
      Ein Cetek mit Entladeprogramm ist mir nicht bekannt. Würde imho auch nur für Lithiumakkus vor längerer Nichtnutzung Sinn machen. Kannst Du da mal die Typbezeichnung angeben?


      Gruß

      Jürgen