Renault Captur 110 dCi XMOD und seine Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Renault Captur 110 dCi XMOD und seine Erfahrungen

      Hallo Captur Freunde

      In diesem Thread stelle ich euch meinen Captur vor und werde ich in der nächsten Zeit (solange wie ich den Renault Captur habe) immer mal wieder Updates (was am Captur verändert/hinzugefügt wurde) und Erfahrungen zum Captur 110 dCi XMOD schreiben, die gern kommentiert werden dürfen.

      Hier ein paar Bilder von der Besichtigung des Renault Captur im Juli 2019, so wie er beim Händler stand. Gekauft habe ich den Captur mit einer Kilometerleistung von 36.333 km von einem Gebrauchtwagenhändler in Delmenhorst.

      DSC_0080 (Large).JPG DSC_0081 (Large).JPG DSC_0082 (Large).JPG DSC_0083 (Large).JPG DSC_0085 (Large).JPG DSC_0121 (Large).JPG

      Die Farbe des Renault Captur hat mir auf Anhieb sofort sehr gut gefallen. Wenn sich hier einige Fragen, warum ich mir einen Diesel gekauft habe, so hat das zum einen den Grund, das ich den Captur für Dienstliche Zwecke nutzen werde und somit noch viele Kilometer mehr auf die Uhr kommen. Zum anderen ist mir der ganze Hype um die Dieselproblematik relativ egal und ich stehe auf Dieselmotoren, da diese -aus meiner Sicht- einfach besser laufen und halten. Habe noch einen VW Golf Plus 1.6 Turbodiesel auf dem Hof, der mir über die letzten Jahre sehr sehr gute Dienste geleistet hat und der bis dato eine Laufleistung von 153.400 km auf der Uhr hat. Hatte vorweg immer Benziner gefahren und ich muss sagen, das die Tankstops deutlich geringer geworden sind.

      Wie bin ich auf den Renault Captur gekommen... Da mein Bruder auch einen Renault Captur (hat das Vorgängermodell als Benziner mit Automatik) fährt, war ich seinerzeit sofort begeistert von der Optik. Da bei mir ein Fahrzeugwechsel anstand habe ich mich auch nach anderen Herstellern umgesehen, bin aber immer wieder über einen Renault Captur gestolpert. Eine erste Probefahrt mit einem Renault Captur hatte ich dann im Juni bei einem Renault Händler im Nachbarort. Hat mir sofort zugesagt, nur war mir die Preisvorstellung des Händlers bei dem Alter (Bj. 2016 mit 79.000 km auf der Uhr) einfach zu teuer. Ich hatte auch noch Probefahrten mit verschiedenen Opel Mokka (alles Diesel). Nur waren diese noch älter und sollten mit einer Laufleistung von 77.tausend bis 98.tausend Km auf der Uhr als Gebrauchtwagen sehr sehr teuer. Der Kaufentscheid fiel dann auf den oben abgebildeten Renault Captur und hoffe es war eine gute Kaufentscheidung.... Was einen Fahrzeugwechsel anbelangt, so bin ich da immer sehr misstrauisch, da man nie weiß, was man sich da in die eigenen Garage holt, auch wenn man eine Garantie hat.

      Gruß Alfred

      ""
      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :sm:
    • Moin
      hier ein paar Bilder von dem, was ich bis jetzt am Renault Captur hinzugefügt habe.

      Was mich beim Captur ein wenig "störte" war der "nackige" Einstieg, wenn man die Fahrertür öffnet. Hier wurde über amazon ein Schwellerschild für die Fahrer- und Beifahrerseite gekauft und aufgeklebt.

      DSC_0189 (Large).JPG DSC_0192 (Large).JPG

      Ich finde die machen schön was her und sehen sehr gut aus.

      Da ich den Wagen auch dienstlich nutze, fehlte mir noch eine gute Handyhalterung, damit ich das Diensthandy auch während der Fahrt immer gut im Blickfeld habe. Hier habe ich viel gesucht und so manches Geschäft nach einer passenden Handyhalterung durchsucht. Da eine Halterung mit Saugnapf oder zum Kleben nicht in Frage kam, habe ich mich für eine Halterung entschieden, die man per Halterung auf die Lüftungsgitter clipsen/schieben kann und beweglich ist. Fündig geworden bin ich da bei Marktkauf in der Handyabteilung. Hier ein paar Bilder vom Handyhalter, was für Handys bis 6 Zoll ausgelegt ist.

      DSC_0185 (Large).JPG DSC_0187 (Large).JPG DSC_0186 (Large).JPG

      Die Handyhalterung gefällt mir super gut ! Sobald man das Handy von oben einschiebt und es unten aufliegt, schließen sich die oberen Halterungern sofort seitlich am Handy an. Sobald man das Handy nach oben raus zieht öffnet sich der seitliche Mechanismus. Das gefällt mir super, da man das Handy ganz leicht entnehmen kann ohne irgendwelche seitlichen Halterungen mühsam entriegeln muss damit man das Handy rausnehmen kann.

      Da ich Raucher bin und auch mal während der Fahrt die ein oder andere Zigarette rauche, fehlte mir natürlich noch ein Aschenbecher. Hatte zuerst einen runden Aschenbecher, den ich in die Getränkehalterung in der Mittelkonsole stellte. Das hat mir aber irgendwie überhaupt nicht gefallen, da der Aschenbecher dann irgendwie zu weit hinten stand und mir die Armlehne da beim Abaschen im Weg war. Zudem wirbelt mir dann die Asche bei der Fahrt mit geöffnetem Seitenfenster irgendwie durch die Gegend. Also habe ich mich auch hier ein wenig im Netz umgeschaut und nach einer Alternative gesucht, die man ggf. per Halterung irgendwo vorne am Amaturenbrett befestigen kann. Hier bin ich bei amazon fündig geworden. Ein kleiner rechteckiger Aschenbecher mit Deckel und zum Zuklappen. Wie der aussieht, seht ihr auf den nächsten Bildern...

      IMG_20190907_161407 Kopie (Large).jpg IMG_20190907_161430 Kopie (Large).jpg IMG_20190907_161520 (Large).jpg

      Dann habe ich mir für die Zwischenräume zwischen Mittelkonsole und Fahrer- und Beifahrersitz noch was tolles gekauft, damit da nicht was zwischenfallen kann... HERMANN für eine saubere Mittelkonsole. Diese habe ich ebenfalls über amazon gekauft. Gefällt mir auch absolut gut und es kann da kein Dreck zwischen Sitze und Mittelkonsole fallen, wo man mit dem Staubsauger ganz schlecht hin kommt. Wie die aussehen seht ihr auf dem nächsten Bild (rot markiert).

      IMG_20190907_161602_2 (Large).jpg

      Gruß Alfred

      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :sm:
    • DX3.90 schrieb:




      Dann habe ich mir für die Zwischenräume zwischen Mittelkonsole und Fahrer- und Beifahrersitz noch was tolles gekauft, damit da nicht was zwischenfallen kann... HERMANN für eine saubere Mittelkonsole. Diese habe ich ebenfalls über amazon gekauft. Gefällt mir auch absolut gut und es kann da kein Dreck zwischen Sitze und Mittelkonsole fallen, wo man mit dem Staubsauger ganz schlecht hin kommt. Wie die aussehen seht ihr auf dem nächsten Bild (rot markiert).

      IMG_20190907_161602_2 (Large).jpg

      hallo, ist das so etwas fr.aliexpress.com/item/3285927…1602_8,searchweb201603_52
    • Moin

      Das nächste was ich am Renault Captur montiert habe sind Schmutzfänger für den Bereich vorne und hinten. Nach der ersten Regenfahrt auf einer Nebenstraße war mir sofort klar, das da Schmutzfänger montiert werden müssen weil ich nach dem Öffnen der Fahrertür sofort auf den ganzen Dreck unten an der Tür (innen) gesehen habe. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet, das der Dreck dann auf der ganzen Länge der Tür verteilt zu sehen war. Da möchte ich nicht wissen, wie das im Winter aussieht, wenn man über eine mit Salz gestreuten Strasse fährt.... :m0034:
      Hier mal ein Bild, wie das dann aussah. Auf der Beifahrerseite war es noch schlimmer...
      DSC_0254 (Large).JPG

      Habe mir dann -auch über amazon- entsprechende Schmützfänger passend für den Captur bestellt und montiert. Hier der Link zu den Schmutzfängern die übrigens absolut passgenau sind:
      amazon.de/gp/product/B07T1CFMJ…tle_o06_s00?ie=UTF8&psc=1
      Die Montage für vorne war ganz einfach. Hinten soweit auch, nur das man halt die Räder demontieren muss um die Schmutzfänger mit den mitgelieferten Schrauben zu montieren.
      Da der Captur doch sehr "hochbeinig" ist wären etwas längere Schmutzfänger für den vorderen Bereich doch besser, habe aber leider keine längeren gefunden. Aber ich denke, das die das schlimmste schon mal von den Türen abhalten.

      Hier ein paar Bilder zu den Schmutzfängern die ich montiert habe. Auf den hinteren steht sogar der Schriftzug CAPTUR drauf....
      DSC_0266 (Large).JPG DSC_0263 (Large).JPG DSC_0264 (Large).JPG DSC_0261 (Large).JPG DSC_0265 (Large).JPG DSC_0275 (Large).JPG DSC_0272 (Large).JPG


      Auch wenn Schmutzfänger für den ein oder anderen doof aussehen, so kann ich diese nur super weiterempfehlen. Wenn sie vorn und hinten montiert sind, so sehen die doch nicht schlecht aus und stehen dem Captur eigentlich ganz gut und halten den Dreck dann doch vorne im Türbereich etwas besser ab. Vorne dürften Sie -aus meiner Sicht- doch noch 5 cm länger sein.


      Gruß Alfred

      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :sm:
    • Moin

      Nach jetzt gut 2300 Kilometer Laufleistung gibt es auch einiges, was ich an meinem Captur 110 dCi XMOD gut finde und was ich nicht gut finde. Ein Beitrag, den ich leider in 2 Teile führen muss, da ich beim Abspeichern des Beitrages eine Meldung bekam, das ich über 10.000 Zeichen gekommen bin...

      Was an meinem Renault Captur gut finde ist:

      • Die Optik des Captur
      • Die Farbe
      • Den hohen Einstieg
      • Die LED Scheinwerfer vorne, die ein super Licht auf die Strasse bringen
      • Der 110 PS Diesel Motor, der auch im unteren Drehzahlbereich beim Beschleunigen noch gut am Gas hängt. Man merkt, es kommt was (kein Turboloch).
      • Die 6-Gang Schaltung die gut aufeinander abgestimmt ist und sich sehr gut schalten läßt
      • Das große "Handschuhfach" mit viel Stauraum
      • Die gute Bluetooth Verbindung des R-Link
      • Die Navigation des R-Link
      • Die Start-/Stop Funktion klappt super, wenn der Motor warm ist
      • Die Verbindung des Android Handys per Android-Auto App zum R-Link Betriebssystem. Sobald das USB-Kabel mit dem Handy verbunden wird, wird eine gewisse Auswahl an Handy-Apps auf dem Monitor des R-Link wiedergegeben, was reibungslos funktioniert
      • Sehr gute Rückfahrkamera die auch noch bei Dunkelheit ein sichtbares Bild auf den Monitor des R-Link bringt. Hier lassen sich auch noch die Helligkeit, der Kontrast und die Farbe über ein Zusatzmenü verstellen, was bei Sichtbarkeit bei Dunkelheit des Bildes der Rückfahrkamera noch besser auf den Monitor bringt.
      • Rundrum Parksensoren, wo sich Parksensoren auch deaktivieren lassen
      • Tür- /Heckklappenöffnung ohne die Key-Card benutzen zu müssen. Hier kann der Schlüssel in der Hosen- oder Jackentasche oder einer sonstigen Tasche sein.
      • Ein Starten des Fahrzeugs ohne einstecken der Key-Card in den dafür vorgesehenen Slot der Mittelkonsole
      • [Blockierte Grafik: http://autotopic.de/uploads/pics/Renault_Scenic_Xmod4x4.jpg]Ein Wählrad (nur in der XMOD-Ausführung, die ich habe) wo man sein Fahrzeug beim fahren auf verschiedene Untergründe bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h anpassen kann. Habe es bis jetzt zwar noch nicht ausprobiert, werde aber noch darüber berichten.



      • Verschiebbare Rücksitzbank. Diese läßt sich bequem per Hebel nach vorn und hinten verschieben/verstellen
      • Gut umlegbare Rücksitze um den Nutzinhalt des Kofferraums zu erhöhen
      • Sehr schöne -und wie ich finde- pflegeleichte Sitzbezüge (in meiner Ausstattung mit Leder oder Kunstledereinlagen) die sich schön abwischen oder schnell reinigen lassen
      • Automatisch einklappbare Aussenspiegel, die Ein- und ausklappen, wenn der Fahrzeug ab- oder aufgeschlossen wird
      • Der Captur verriegelt automatisch, wenn man das Fahrzeug auf eine gewisse Entfernung verlässt und die Key-Card in der Jacken- oder Hosentasche ist. Ein verschließen des Fahrzeugs wird mit einem optischen Signalton quittiert und die Seitenspiegel werden automatisch eingeklappt. Zudem leuchten die Blinker dann für eine gewisse Zeit permanent auf.
      • Dank der Bose-Boxen hat der Sound eine sehr guten klang. Die Lautstärke/Raumklang der einzelnen Boxen kann über den Touchscreen des R-Link entsprechend gesteuert/eingestellt werden, sodass z. B. es hinten lauter ist als wie vorne oder umgekehrt. Dies läßt sich per Steuerkreuz auf dem Touchscreen auch per Finger entsprechend einstellen. Find ich klasse
      • Stauraum/Ablagemöglichkeiten in den vorderen Seitentüren sind angenehm groß. Hier passen locker 2 halbe Literflaschen in jede Ablage. Auch eine 0,75 ltr. Flasche hat hier locker Platz
      • Zusätzliche Ablagemöglichkeit in der Mittelarmlehne. Hier paßt ein 5,5 Zoll Handy (vielleicht auch 6 Zoll Handy) von der Größe her liegend super rein. Das Handy oder andere Gegenstände wie Schlüsselbunde oder sonstiges können beim hochklappen der Armlehne auch nicht heraus fallen, da der Deckel zum Öffnen entriegelt werden muss. Bei mir liegt da ein kleiner Bürohefter mit ner Packung "Monition" für den Hefter, ein Schlüsselbund, Kugelschreiber und eine kleine Schlüsseltasche drinnen.
      • Zusätzliches Staufach mit Deckel oben auf dem Amaturenbrett (über dem R-Link). Hier passt auch ordentlich was rein. Bei mir Visitenkarten, ein normal großes Knipp, 5,5 Zoll Handy, Kugelschreiber und ne Packung TickTack
      • Sitzheizung ist nach Einschaltung (per Kippschalter links oder rechts vom Sitz) sehr schnell "heiß". Ist die Sitzheizung per Kippschalter auf ON gestellt und man verläßt das Fahrzeug, wird diese automatisch wieder eingeschaltet, sobald man den Fahrzeug neu startet
      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :sm:
    • Hier Teil 2...

      Was ich nicht so gut oder störend am Captur finde ist:

      • Die Mittelarmlehne, die aus meiner Sicht zu hoch angebracht ist und das Anschnallen behindert, wenn sie runtergeklappt ist. Hier ist meiner Meinung nach das Gurtschloss zu tief angebracht
      • Der Seitenhalt der Sitze. Bei schnell gefahrenen Kurven hat man das Gefühl, als wenn man raus rutscht
      • Die Verstellung der Rückenlehnen auf der Innenseite der Sitze unter der Mittelarmlehne.
      • Fensterheber, die nur funktionieren, wenn der Motor läuft. Hat man beim Aussteigen vergessen die Fenster zu schließen, muß man den Motor starten um die Fenster zu schließen. Einfach nur Zündung einschalten um dann Fenster zu schließen ist bei mir nicht
      • Der Homescreen des R-Link läßt sich nicht individuell gestalten um mehr Schnellwahlfunktionen wie Kalender, Taschenrechner usw. dort anzulegen.
      • Tempomat: Dieser muss per Schalter in der Mittelkonsole zugeschaltet werden. Um dann die Geschwindigkeit zu speichern ist ein Tipp auf den Schalter in der Lenkradkonsole notwendig. Finde ich persönlich total umständlich gelöst. Warum kann man den Tempomaten nicht einfach über die Lenkradschalter aktivieren und ein Tritt auf die Bremse deaktiviert diesen wieder ?
      • Die Drosselung und Geschwindigkeitserhöhung des Tempomaten per Drucktasten am Lenkrad. Wenn man mit eingeschaltetem Tempomaten fährt und dann die Geschwindigkeit drosseln oder erhöhen möchte, dann erreicht man das nicht durch drücken und festhalten der + oder - Taste am Lenkrad. Man muss die Drucktasten dann mehrfach drücken um eine Resonanz zu erhalten. Jeder Druck verringert oder erhöht dann die Geschwindigkeit um ca. 3 km/h... Hier sollte es so geregelt sein, das wenn man die +Taste drückt hält die Geschwindigkeit so lange erhöht und anschließend gehalten wird, bis diese losgelassen wird. Ein verringern der Geschwindigkeit sollte durch Druck auf die -Taste erreicht werden, bis diese losgelassen wird.
      • Dann die permanente Anzeige des Tempomaten als Textanzeige im Amaturenbrett/Bordcomputer, wenn dieser aktiviert wird. Um andere Anzeigen aus dem Bordcomputer anzeigen zu lassen muss diese über die Tasten am Blinkerhebel abrufen.
      • Eine fehlende Temperaturanzeige im Amaturenbrett. Ich möchte gern sehen, wie die aktuelle Temperatur meines Captur ist. Warum hat man hier nicht die Tankanzeige halbiert um dort eine Temperaturanzeige mit einzufügen ? Eine Überhitzung oder eine zu hohe Temperatur des Motors wird zwar als Lämpchen im Amaturenbrett angezeigt, was ich persönlich aber als schnell übersehbar ansehe.
      • Eine starke Spiegelung der oberen Amaturenbrettabdeckung in der Frontscheibe, wenn die Sonne drauf scheint. Hier wird die Sicht nach vorne durch die gesprenkelte Oberfläche des schwarzen Kunststoffes sehr stark refektiert, sodass man schlagartig eine komische und sehr schlechte Sicht nach vorne hat. Verändert sich der Einfallwinkel der Sonne, so wird die Sicht schlagartig besser.
      • Fehlende Tastaturbeleuchtungen der Lenkradfernbedienung bei Nachtfahrt. Hier ist ein anwählen des Tempomaten ein wenig fummelig...
      • Der Kartenslot für die SD-Karte, die sich unter dem R-Link an der Rückwand des Ablagefaches befindet. Hier bin ich schon mehrfach durch ablegen eines Handys oder eines anderen Gegenstandes an die leicht hervorstehende SD-Karte im Kartenslot gekommen, was zur folge hatte, das die Navigation sofort deaktiviert war, da die Karte entweder nur leicht raus gerutscht war oder auch ganz raus war. Man muss dann bei einer Nachtfahrt rechts ran um die SD-Karte wieder in den Slot einzulegen.
      • Der USB-Slot, der sich neben dem SD-Karten-Slot befindt. Wenn man hier einen USB-Stick einlegt um davon dann Musik zu hören, so nimmt dieser Platz weg. Oder wenn man in der davor liegenden Ablage Sachen beiseite räumt, das dann die SD-Karte aus dem Slot gedrückt wird.
      • Diese komischen Gummibänder auf der Rückseite des Fahrer- und Beifahrersitzes. Packt/klemmt man da eine Getränkedose oder Flasche dahinter (gerade wenn man Kinder dabei hat) rutschen diese auch mal gern komplett durch, wo man sich als Fahrer dann auch mal erschreckt, wenn es während der Fahrt auf den Boden knallt.
      • Das Bild der Rückfahrkamera im R-Link wird für meinen Geschmack zu klein auf dem 7-Zoll Monitor angezeigt. Hier wird mir der Eindruck vermittelt, das Hindernisse noch in einem größeren Abstand hinter dem Auto sind, als wie es tatsächlich ist. Hier wäre die Ansicht als Vollbild deutlich besser.
      • Klimaanlage: Diese wird bei mir nach jedem Fahrzeugstart automatisch aktiviert, obwohl man bei der Fahrt zuvor ohne Klimaanlage (also nur mit Lüftung an) gefahren ist. Man muss also nach jedem Neustart des Captur diese immer wieder ausschalten, was ich persönlich sehr nervig finde, da ich das Fahrzeug dienstlich nutze und am Tag gefühlte 40x ein und aussteigen/Fahrzeug starten muss
      • Poltergeräusche am ganzen Fahrzeug wenn man über unebene Nebenstrassen oder durch Verkehrsberuhigte Stassen (diese gepflasterten Huckel in den Strassen) in Wohngebieten fährt. Da höre ich bei meinem VW Golf Plus aus dem Bj.2011 mit 205er Reifen auf 17 Zoll keine Poltergeräusche. Ich muss aber auch dazu sagen, das Probefahrten mit gebrauchten OPEL Mokka aus den Bj. 2015 und 2016 auch diese Poltergeräusche hatten/haben.
      • Innenraumverkleidungen die unter dem Amaturenbrett gänzlich fehlen. Da liegen z.B. die Pedalaufhängungen und die Lenkradstange samt Winkelgelenk komplett offen, was ich so noch bei keinem meiner bisherigen Fahrzeuge gesehen habe. Könnte mir vorstellen, das hier Staub und Dreck den man von aussen in das Auto per Schuhe mit rein bringt einen Verschleiß begünstigen.... Da bin ich gespannt, wie sich das nach Jahren der Nutzung so entwickelt.
      • Der Klavierlack der Umrandung des R-Link ist schon echt Staubanfällig.... Da kann man -wenn man da täglich 10 bis 12 Stunden drin sitzt- mehrfach mit nem Zwirl drüber gehen um den Staub zu entfernen..
      • Beifahrersitz hat keine Sitzhöhenverstellung
      • Die Sitzheizung kennt nur eine Einstellung. Das diese eingeschaltet ist wird nirgendwo angezeigt. Dafür regelt sie aber (über den Tag gesehen) öfter hoch und runter, was man während der Fahrt merkt.
      Das sind so für mich so die Plus- und Minuspunkte und Erfahrungen, die ich bis an meinem Captur gesammelt habe...

      Gruß Alfred
      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :sm:
    • Nur kurz:
      -Der Tritt auf die Bremse deaktiviert den Tempomat. Wie bei jedem anderen Wagen auch.
      -Das eventuell aufleuchtende Temperaturlämpchen sieht man GARANTIERT eher als eine Zeigeranzeige.
      -Ich habe einen USB Stick gekauft, der nur minimal vorsteht.

      Ansonsten 100% agree

      Captur Crossborder Energy TCE 120, schwarz und Dach Platin mit BOSE und Innendesign rot

    • Guten Morgen,

      meine Güte DX3.90, was hast Du Dir für eine Mühe gemacht.
      Einige Anmerkungen sind mir mir selbst auch schon vorher aufgefallen, positiv wie negativ.
      Auf andere hast Du mich aber erst aufmerksam gemacht.

      Ich liebe meinen Captur, und freue mich noch immer, wenn Fußgänger oder andere Autofahrer zweimal hinsehen, weil er so gut aussieht.

      Allerdings:

      1. Die Gummibänder auf den Rückseiten der Sitze sind wirklich ein Witz, gibt es da vielleicht hier Vorschläge oder Alternativen?
      2. Ich finde es auch unglaublich, dass man die Fenster mit der Fernbedienung weder öffnen noch schließen kann X(
      3. Die fehlende Abdeckung über den Pedalen etc.

      sind echte Kritikpunkte.


      Ansonsten bin ich zufrieden, das Fahrgefühl ist klasse <3

      ES GIBT KEIN GANZES GLÜCK !

      Schönen Tag an alle
      Conny aus Diez

      captur Intens ENERGY TCe 90
      Biscaya-Blau und Black-Pearl-Schwarz
      Renault Full Service
      EZ 05/18
      mein ganzer Stolz <3
    • Hallo

      Damit hier kein falscher Eindruck entsteht.... Ich will den Renault Captur hier auf gar keinen Fall schlecht reden/machen, sondern nur meine Eindrücke -positive wie negative Punkte- hier schildern. Jeder hat da ein andere Auffassung zu den Eindrücken seines Captur. Jedes Fahrzeug (auch anderer Hersteller) haben da ihre Plus und Minuspunkte.

      Klar, der Renault Captur ist auf alle Fälle ein hingucker, was ich selber schon bemerkt habe. Als ich den Captur seinerzeit das erste mal bei meinem Bruder gesehen habe (er hat das Vorgängermodell) war ich auch sofort begeistert und fand ihn optisch total klasse. Auch der Fahrspaß des Captur ist absolut klasse und muss sich keineswegs verstecken. Auch ich fahre den Captur gerne.

      Hier nochmal ein kleines Update zu meinem Renault Captur.
      Leider war mein Captur im Heckbereich (hintere Türen, kleines Fenster und Heckscheibe) nicht mit getönten Scheiben ausgestattet. Hier gibt es zwar als Zubehör für den Renault Captur passende Sonnenschutzblenden, die mit Clips an den Dichtgummis der Fenster von innen befestigt werden. Fenster der hinteren Türen lassen sich dann trotzdem öffnen, ohne die Sonnenschutzblende vorweg entfernt werden müssen.

      Nach langer Überlegung bin ich dann zu dem Entschluss gekommen, die Scheiben meines Captur mit Tönungsfolien (mittlerer Tönungsgrad) durch einen Fachbetrieb verkleben zu lassen. Ich habe dafür genau 240,-- € bezahlt. Die Original Sonnenschutzblenden aus dem Zubehör von Renault hätten mir beim Händler knappe 200 Euro gekostet. Vorteil für mich bei der Tönungsfolie ist der, das man die Scheiben dann mal schnell putzen kann, ohne Blenden mit Clipsen entfernen zu müssen, damit ich an die Fenster komme. Klar können Tönungsfolien durch Einsatz von Gegenständen bescheidigt werden oder einreißen, aber davon gehe ich mal nicht aus, das mir da was in nächster Zeit passiert.

      Hier ein paar Vorher/Nachher Bilder zum Vergleich...
      DSC_0080 (Large).JPG IMG_20190909_132315 Kopie (Large).jpg DSC_0081 (Large).JPG IMG_20190909_132127 Kopie (Large).jpg DSC_0082 (Large).JPG IMG_20190909_132155 Kopie (Large).jpg

      Und hier ein paar Bilder aus dem Fahrzeug heraus (Blick durch die Folie)

      IMG_20190909_131947 Kopie (Large).jpg IMG_20190909_132339 Kopie (Large).jpg IMG_20190909_132330 Kopie (Large).jpg


      Ich persönlich merke da schon eine Unterschied bezüg. Sonneneinstrahlung. Da Fahrzeug heizt sich nicht mehr so schnell auf und die Kinder haben auf der Rückbank einen guten Sonnenschutz. Zudem bietet die Tönungfolie der mittleren Stärke einen guten Sichtschutz für Blicke ins Auto. Man kann nicht sofort erkennen was auf der Rückbank liegt, wenn man mal Unterlagen dort liegen hat.

      Was ich noch wohl gerne nachrüsten würde wäre ein Glashubdach. Wenn es hier Leute gibt die wissen was man da von welcher Firma nachrüsten lassen kann, dann bin ich für jeden Tipp dankbar.

      Lieben Gruß
      Alfred

      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :sm:
    • DX3.90 schrieb:

      Damit hier kein falscher Eindruck entsteht.... Ich will den Renault Captur hier auf gar keinen Fall schlecht reden/machen, sondern nur meine Eindrücke -positive wie negative Punkte- hier schildern. Jeder hat da ein andere Auffassung zu den Eindrücken seines Captur. Jedes Fahrzeug (auch anderer Hersteller) haben da ihre Plus und Minuspunkte
      Es gab keinen falschen Eindruck, im Gegenteil.
      Danke für Deinen ausführlichen Beitrag :upp:

      Irgendwie all inklusive ^^

      Nette Grüße
      Conny
      captur Intens ENERGY TCe 90
      Biscaya-Blau und Black-Pearl-Schwarz
      Renault Full Service
      EZ 05/18
      mein ganzer Stolz <3
    • Fensterheber: solange nach dem Motorstopp die Türe nicht aufgemacht wird, funktionieren die FH. Wenn die Chipkarte im Schlitz ist, funktionieren die FH ebenfalls. Nicht optimal, aber ich hab mich dran gewöhnt, vor dem Türaufmachen die FH zu bedienen.

      Tempomat ist aus meiner Sicht sehr gut gelöst. Die Taste in der Mittelkonsole habe ich 1x auf Tempomat eingestellt und dann nicht mehr angerührt. Mit den 2 Lenkradtasten ist der Tempomat supersimpel einzustellen.