Beiträge von Heinz.Spack

    Hi Oli,

    nachdem Renault, nach massivem Druck auch aus diesem Forum, einen Fehler durch Update beseitigt hat, bin ich mit dem Wagen doch durchaus zufrieden.

    Ok, die Qualität ist nicht die meines Vorgänger-Wagens, ein Toyota CHR, und dessen Planet-Getriebe hätte ich auch viel lieber wieder gehabt, aber die 50km rein elektrisch wollte ich unbedingt haben.


    Und ja, ich würde es wieder so machen ....

    Hallo wuelmaus1

    kürzlich musste ich ein ähnliches Streckenprofil mehrfach fahren. Akku beim Start immer voll geladen, Fahrstiel - na ja - sagen wir: zurückhaltend. Hier die Verbrauchs-Info:

    PXL_20210605_131843948 (Medium).jpg   PXL_20210602_190126138 (Medium).jpg


    Die nächste Strecke ähnlich, jedoch zusätzlich rund 20 km finsterste Eifler Landstraße und 10 Km Autobahn:

    PXL_20210609_142029558 (Medium).jpg


    Die letzte Verbrauchsinfo beschreibt wieder die anfängliche Strecke, jedoch Akku nur zu etwa 60% geladen und hurtige Fahrweise:

    Akku 50% - hurtig (Medium).jpg



    Ich hoffe, ich konnte dir damit eine Entscheidungshilfe bieten ...

    Aus dem PlugIn wird ein "MildHybrid" mit großen Akku.

    Hi Rudolf,

    da muss ich mich doch jetzt schützend vor unseren 🚗 stellen. Allgemein wird als Mild-Hybrid ein System bezeichnet, bei dem ein kleines Elektromotörchen den Verbrennungsmotor nur unterstützt. Ein Mild-Hybrid ist dabei nicht in der Lage, rein elektrisch zu fahren, der Verbrennungsmotor wird immer benötigt.

    Und in dem Punkt unterscheidet sich unser Renno und andere Voll-Hybriden von diesen - ich nenne sie mal - Alibi-Hybriden: seine E-Maschinen und auch der Akku sind groß genug, dass er komplett ohne Verbrenner mit annehmbaren Fahrleistungen aufwarten kann. Ist beim Plugin-Voll-Hybriden die aus der Steckdose getankte Energie verbraten, dann läuft er immer noch als Voll-Hybrid und nutzt dessen Vorteile zum Einsparen von Kraftstoff

    Moin Leute ....

    auf zum Endspurt ... eigentlich keine große Sache.

    Lehne zurück, Nackenstütze ausbauen und Bezug überstülpen. Dadurch, dass die Stütze gebogen ist, muss man aufpassen, was bei dem Bezug vorne oder hinten ist. Aber einmal hinschauen, und man kann sich nicht vertun.


    Zum Beziehen der Lehne wird ein "patentiertes Schnellmontagesystem" mitgeliefert: Eine dünne Kunstofffolie, die von vorne über Lehne gelegt wird, bevor der Bezug übergestülpt wird. Auf dieser Folie gleitet der Bezug wunderbar über den original Stoff. und kann, nachdem die Nackenstütze eingesetzt und der Bezug endgültig ausgerichtet ist, problemlos rausgezogen werden.

    PXL_20210601_130959874.jpg  PXL_20210601_125517662.jpg


    Zum Schluß wird die Schaumstoffwurst am unteren Ende des Lehnenbezugs vorne durch den Spalt zwischen Sitzfläche und Lehne nach hinten gestopft und die Rückseite mit Klettband am Sitz fixiert

    PXL_20210601_131342874.jpg   PXL_20210601_131433321.jpg

    Der Bezug der Sitzfläche hat ebenfalls solch eine Schaumstoffwurst, die sich alsbald zu der anderen gesellt. Türseitig habe ich das Seitenteil des Sitzbezuges unter die Plastikverkleidung gestopft und auf der anderen Seite in den Spalt zur Mittelablage versenkt. Zum Schluß hätte der Sitzbezug eigentlich mit Haken an Gummibändern irgendwo unter dem Sitz verspannt werden müssen. Das hab ich aber tunlichst vermiden, denn es könnte ja sein, dass solch ein Haken sich wieder löst und beim zurückflutschen sich im Kabel zum Airbag verheddert. Ohne diese Haken sitzt der Bezug zumindest bis jetzt auch fest genug.

    PXL_20210601_130159370.jpg


    Abschließender Eindruck: Dadurch, dass die Bezüge auf Maß gefertigt sind, legen sie sich durch Abnäher und eingearbeitete Passstücke optimal um die Wangen, ohne zu Spannen, wenn man drin sitzt. Das sollte eigentlich dafür garantieren, dass die Bezüge lange halten.

    Ok, die Zeit wird es zeigen .....

    und nein, die Reserve-Matte passt da auch nicht rein .....

    So, hier bin ich wieder ...

    Nachdem ich heute Nachmittage bei der hinteren rechten Rückenlehne die ersten Erfahrungen sammeln konnte, ging eben der Rest ganz einfach.

    Direkt vorneweg als Montage-Tip: zuerst die Nackenstützen raus und die passenden Bezüge überstülpen. Das ist ein wenig fisselig, weil die ziemlich stramm sitzen. Aber wenn ihr euch an den Nähten orientiert und die schön symmetrich ausrichtet, dann geht das auch ganz gut. Ihr werdet sehen, nach 5 Kopfstützen geht das anschließend wie von alleine ....
    Dann den passenden Bezug locker über die Lehne werfen, die Kopfstützenfüße durch die vorhandenen Löcher dröseln und in der Lehne einrasten. Da die Löcher im Bezug passgenau sind, habt ihr so automatisch die Ausrichtung des Bezuges und wisst genau, in welche Richtung noch ein wenig gezogen werden muss. Auf der Rückseite der Lehne und auch an der Umrandung des Sitzbezuges gibt es Klettstreifen, mit denen der Bezug fixiert wird.

    Nun noch ein paar Bilder zum Einwirken lassen ...


    PXL_20210528_092938471 (Medium).jpg   PXL_20210528_092926329a (Medium).jpg


    PXL_20210528_162815865 (Medium).jpg   PXL_20210528_162831038 (Medium).jpg



    PXL_20210528_162850960 (Medium).jpg   PXL_20210528_162956457 (Medium).jpg


    PXL_20210528_163019389 (Medium).jpg


    und ja, Fortsetzung folgt ...

    Moin moin....

    und nun die Fortsetzung ...

    hier erst mal der Lieferumfang gesamt und zusätzlich nochmal Fahrersitz komplett:


    PXL_20210527_164305431 (Medium).jpg  PXL_20210527_131456731 (Medium).jpg


    Die Bezüge bestehen aus einem schaumstoffartigen Material, wie wir es auch von anderen Bezügen aus dem Supermarkt her kennen mit der jeweiligen Beschichtung nach Wunsch. (hier in Kunstleder mit roter Ziernaht). Die Nähte scheinen alle sauber und wertig verarbeitet und für alle notwendigen Durchdringungen sind die passenenden Löcher (Nackenstützen) und Aussparungen (Gurte, Griffe) schon vorhanden. Auf der Innenseite eines jeden Teils gibt es ein kleines Zettelchen auf dem ein Sinnbild angibt, wohin genau das jeweilige Teil gehört.


    PXL_20210527_131508177.jpg   PXL_20210528_102909401 (Medium).jpg


    Fortsetzung folgt ....

    Hallo Helmut & Co,


    morgen soll ja der Regen ertwas wärmer werden, dann werde ich mir die Schonbezüge vornehmen ...

    Es sieht bis jetzt mal nicht übel aus

    Heute ist sie gekommen!

    Große Tüte mit Schonbezüge in Kunstleder rundum und eine Kofferraummatte, weil die mit dem Zweitartikel-Rabatt nur die Hälfte gekostet hat ....


    PXL_20210527_125218722.jpg  PXL_20210527_125312616.jpg


    ... und beim Auspacken direkt festgestellt, dass 2 Matten dabei sind. Eine, die ganz genau passt, und eine, die zu schmal und zu lang ist. Ob die wohl für die Haustür gedacht ist oder jemand in dem Herstellerwerk nicht bis eins zählen kann .... ich weiß es nicht.

    Auf der Unterseite der Matte, die wirklich auf den Millimeter zu passen scheint, hat es an alle 4 Ecken einen Klett-Streifen, damit sie nicht verrutschen kann. Auf einem beigefügten Zettel weist der Lieferant darauf hin, dass das Gummi noch ein wenig riechen kann, aber schon nach nur einer halben Stunde hat der Geruch deutlich nachgelassen .... oder ich habe mich dran gewöhnt.

    Das einzige Manko, das ich bis jetzt feststellen konnte: Die Aussparung zum Öffnen des Zugangs zum Ladekabel-Fach wird mit überdeckt. Wenn´s mehr nicht ist ....

    PXL_20210527_125553475.jpg   PXL_20210527_134016485 (Medium).jpg 

    Wie es mit den Schonbezügen weiter geht, erfahrt ihr in der Fortsetzung ....

    Hallo Leute ....

    heute hab ich das Mail bekommen, dass sie unterwegs sind ....

    Habe mir vor 12 Tagen einen Satz Schonbezüge für meinen 🚗 bestellt. Eine Internet-Firma lässt diese passgenau auf das jeweilige Fahrzeug maßschneidern. Dabei sind Farben und Material großzügig wählbar .....

    Ich hab mir Kunstleder in schwarz mit roten Einsätzen und roter Ziernaht ausgesucht. Bin jetzt gespannt wie ein Flitzebogen.

    Ich war schon eine ganze Weile auf der Suche. Diese 08-15-Bezüge (passen auf jedes Auto und auch auf´s Wohnzimmersofa) waren für mich keine Wahl, speziell wenn ich an die doch eigenwillige Form der Nackenstützen denke. Und eine Maßanfertigung für 230 Mark rundum in Kunstleder scheint mir nicht verkehrt zu sein....

    Für interessierte: https://www.lovauto.de/7-sitzbezuge/874-renault/1781-captur#