Langer Nachlauf des Kühlerlüfters - normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Blauer Knappe schrieb:


      Also wenn ich mal bei ATU oder sonstwo in einer Werkstatt Kühlflüssigkeit (die nicht aus der speziellen Renault-Zaubertrankschmiede stammt) auffüllen lasse,
      riskiere ich Leib und Leben des Motors/Kühlers ?
      Wenn Du in einer anderen Nicht-Renault-Vertragswerkstatt Kühlflüssigkeit auffüllen lässt, dann sollte die Werkstatt schon wissen was da rein darf bzw. muss und was nicht.

      Sorry, dann wären mir alle meine bisherigen Wagen um die Ohren geflogen.
      Direkt um die Ohren fliegen wird da nichts, aber wenn man unpassende Kühlerfrostschutzmittel mischt, entstehen aggressive Säuren und die Mischung kann verklumpen und die Kühlkanäle verstopfen.
      ""
    • @Curt
      Hast du evtl. einen Diesel? Dann wäre das der Reinigungszyklus des Partikelfilters (DPF). Auch Regeneration genannt. Hier wird unter großer Hitzeentwicklung der Filter freigebrannt. Der Kühlerlauf verhindert ein Überhitzen.
      Normalerweise macht er das während einer längeren Fahrt, vorzugsweise Autobahn. Wenn die Fahrt zu kurz war, um den Zyklus zu beenden macht er nach dem Abstellen des Autos weiter. Selten länger als 10min.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dominik ()

    • Dominik schrieb:

      Hast du evtl. einen Diesel? Dann wäre das der Reinigungszyklus des Partikelfilters
      Zwar keinen Diesel, aber einen Benziner mit Partikelfilter. Der (Diesel) brennt ohne Motorlauf weiter frei? Kenne das Freibrennen nur von unserem Ducato, der spritzt zwar zur Erhöhung der Temperatur zusätzlich Diesel ein, bricht den Zyklus aber bei Abstellen des Motors ab. Gibts bei laufender Filterregeneration eine Leuchte/einen Hinweis?


      Gruß

      Jürgen