R-Link seit Update ständig defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • R-Link seit Update ständig defekt

      Hallo, ihr Lieben!

      Ich bin seit 07/2017 stolze Besitzerin eines rot-schwarzen Renault Captur. :) Ich war so happy, dass ich mir mein Traumauto kaufen konnte!
      Leider ist diese Freude seit März extrem getrübt. Nach Einspielung des laut Renault unbedingt notwendigen Updates ist das R-Link ständig defekt.

      Zuerst fiel es zwei Tage nach dem Update aus. Zuerst der war der Ton weg, dann blieb der Bildschirm komplett schwarz. Ich musste 5 Wochen auf den Austausch warten, da es auf Nachlieferung stand. Danach fiel es Anfang Juni wieder aus, wurde am Folgetag resetet, um dann nach nächsten Tag wieder komplett auszufallen. Nun wurde es Anfang Juli wieder getauscht und war 10 Tage später wieder komplett defekt. ||

      Viel wichtiger ist mir: geht es einigen von euch auch so oder ist meine Werkstatt schlicht überfordert? Ich bin zwar der festen Überzeugung, dass es am Update liegt, denn vorher war alles okay. Aber ich bin ja nur Laie... Trotzdem: woher soll es sonst kommen? Ich überlege sogar, ihn zu verkaufen, sobald das R-Link wieder repariert ist...

      Habt ihr noch eine zündende Idee für mich?

      ""
    • Moin

      Also vielleicht hört sich das jetzt komisch an, aber eventuell liegt es an der Batterie, das die zu klein ist und nicht genügend Power besitzt um viele Verbraucher -wie Licht, Klimaanlage, Radio usw.- zu bedienen.
      Mein Bruder hatte das mal bei seinem neuen Skoda Fabia Kombi. Er hatte den Wagen seinerzeit als Neuwagen bekommen. Nach einem halben Jahr fing das Radio an zu spinnen. Selbst ein Austausch hatte da seinerzeit nichts gebracht. Der Fehler mit "Null Funktion" trat hin und wieder mal auf.
      Irgendwann ist ein Monteur auf die Idee gekommen die Batterie (Erstausrüster Qualität) gegen eine neuere mit mehr Leistung auszutauschen und siehe da, der Fehler ist danach nie mehr aufgetreten.

      Hatte bei meinem damaligen Skoda Fabia Kombi (hatte ich auch als Neuwagen gekauft) in etwa auch. Zwar hatte ich keine Radioaussetzer, aber man merkte schon, wenn man Abends beim Fahren das Licht an hatte und beim Abbiegen den Blinker setzte und dann noch das Bremspedal drückte, das dann die Lichtleistung für den Moment runterdimmte. Nahm man den Fuss wieder von der Bremse, war alles wieder gut. Und wenn man mal das Standlicht für ne halbe Stunde brennen gelassen hatte, dann lies sich der Skoda Fabia nicht mehr starten.
      Beim Austausch der Batterie gegen eine mit mehr Leistung (Ampere) sagte mir dann der Freundliche aus der Werkstatt, das die Hersteller neue Fahrzeuge so gut wie immer mit ganz "leichten" Batterien ausliefern um kosten zu sparen.

      Vielleicht ist das bei dir auch so... Frag doch mal in der Werkstatt, ob die vorhanden Batterie genügend Ampere hat um alle nötigen elektrischen Verbraucher auch mit genügend Saft zu versorgen.

      Wie "alt" ist dein Renault Captur ? Hast du Ihn gebraucht vom Händler gekauft. Wenn es wirklich am Update liegt, dann sollte man vielleicht mal das Update wieder zurücknehmen um zu sehen, was dann passiert...

      Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt :sm:
    • Danke für die Tipps. Es war viel los, daher melde ich mich erst jetzt...

      Ich habe mich in meiner Verzweiflung an einen Anwalt gewandt. Der wird die Sache jetzt klären. Wir sind uns einig, dass es nicht normal sein kann, dass der Fehler ständig wieder auftritt. Zum Glück bin ich rechtschutzversichert...

      Zu deinen Fragen, DX3,90:
      Ich habe den Wagen neu gekauft, zugelassen 7/2017. Das RLink spinnt seit 3/2019, zwei Tage nach dem Update fing es an. Beim Auslesen wurde kein Grund gefunden und sie kriegen es einfach nicht in den Griff. Da ich immer noch mit der Garantie/Gewährleistung jongliere und mir auch der Einbau neuer Geräte nicht schriftlich bestätigt wurde, warte ich auf die Anweisungen des Anwalts, um nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen zu bleiben.

      Es ist zermürbend, zumal ich den Wagen jetzt nicht mal verkaufen könnte, wenn ich wollte - außer mit extremem Wertverlust wegen einer defekten Mittelkonsole... ;(

      Ich halte euch auf dem Laufenden.

    • Ich glaube ich habe den oder einen ähnlichen Fehler seit gestern. :/

      Auf der Heimreise von der polnischen Ostsee nach Leipzig (insges. 8 Stunden mit zwei kleinen Pausen) fing es damit an, dass Lieder vom USB-Stick nicht mehr abgespielt wurden. Ich versuchte Radio zu hören, über UKW und DAB+. In beiden Fällen waren die jeweiligen Button ohne Funktion.

      Ich nahm den USB-Stick raus und dieser war sehr heiß! Ich schaltete das R-LINK (evolution) ab. Als ich es einige Kilometer später wieder anschaltete, wurde der selbe Bildschirm angezeigt, nix konnte mehr angewählt werden. Eingefroren.

      Heute Morgen schaltete ich meinen kleinen braunen potenten Kumpel nochmal an und seitdem bleibt der Bildschirm schwarz. :/
      Werde morgen um einen Werkstatttermin bitten.

      Grüße aus Leipzig
      Carsten

      Captur Elysee dci 110 Chocolat-Braun mit Elfenbeindach

    • Also normales starten des Radios funktioniert nicht mehr? Also einmal entweder mit Zündung an oder per An/Aus-Schalter am Radio?
      Dann einfach mal den An/Aus-Schalter länger gedrückt halten (ca. 10 Sekunden)

      Renault Captur TCe 150 EDC Version S
      Lederlenkrad - Alcantaraledersitze - Rückfahrkamera - Parksensoren - R-Link Evolution
      Farbe Ironblau / Black-Pearl-Schwarz - - - Automatik - - - Umbauten: Shark-Antenne

      R-Link Version: 11.346 ........... Navi-Karte: Europe v1011.v9022
    • Heute in der Werkstatt gewesen: ein sehr freundlicher Service-Mitarbeiter hatte sofort eine Idee. Wir gingen zum Auto, er klemmte für ca. 20 Sekunden die Batterie ab und dann startete das R-LINK wieder. Mein Cappi bleibt bis morgen aber noch da. Es wird noch ein Update eingespielt. :)

      Captur Elysee dci 110 Chocolat-Braun mit Elfenbeindach

    • Ich hatte mir über die Seite von Renault einen kostenlosen USB Stick von TomTom für das R-Link schicken lassen.
      Reingesteckt 20 Min. Motor laufen lassen und funktioniert. Schade das man nicht gleich die neue Kartenversion drauf hat.