Elektromobilität bei Renault

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elektromobilität bei Renault

      Renault plant für 2019/2020 ein rein elektrisches City-SUV-Modell K-ZE, siehe hier:

      ecomento.de/2019/04/23/renault…den-weltmarkt-konzipiert/

      Hier nochmal etwas zum Thema plug in hybrid bei Renault, was dann unter e-tech plug in firmiert.


      electrive.net/2019/03/05/renau…-tech-und-e-tech-plug-in/


      Was da in den Videos zu sehen ist, wird dann genau so für den neuen Captur gelten.


      Ich bin sehr gespannt auf 2020 [Blockierte Grafik: https://www.kadjar-forum.de/wcf/images/smilies/cool.png]

      ""

      VG
      PAKO
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Das wird der Neue: Captur II INITIALE PARIS TCe 155 EDC; DeZir-rot/blackpearl, Leder, eGSD, alle Assistenzsysteme, 360°Kamera, auton.Fahren Lev.2

    • Das ist im Video aber kein PHEV (Plug In Hybrid), sondern ein "normaler, einfacher" HEV. Die prozentualen Angaben wage ich mal zu bezweifeln.
      Schafft die Rekuperation es bei Stop and Go in der Stadt wirklich so viel Energie zu erzeugen, dass der Akku stets ausreichend geladen ist?

      ABER hey, DANKE für die Info - ist wichtig.

      _______
      LG
      rüdiger
    • Hier nochmal der Text, den ichpersönlich für wichtig finde:

      "Neben diesem Hybridantrieb, der ab dem kommenden Jahr im neuen Clio zum Einsatz kommen wird, kündigt Renault auch die extern ladbare Variante „E-TECH Plug-In“ an, die ebenfalls ab 2020 für die Modelle Captur und Mégane verfügbar sein wird."

      Darauf kommt es mir an. Ansonsten gilt - ABWARTEN und BEOBACHTEN :zwui:

      Wenn das so kommt, wie ich es mir erwarte, wird mein jetziger Kadjar BOSE im Frühjahr 2021 (Leasing zu Ende) gegen Captur e-tech plug in getauscht.

      VG
      PAKO
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Das wird der Neue: Captur II INITIALE PARIS TCe 155 EDC; DeZir-rot/blackpearl, Leder, eGSD, alle Assistenzsysteme, 360°Kamera, auton.Fahren Lev.2

    • Moin, Moin,
      ein bisschen kann ich da mitreden - meine Frau fährt einen (aus meiner Sicht technisch vergleichbaren) Toyota C-HR-Hybrid...

      Fakt ist, dass man mit einem Hybrid schon einiges an Kraftstoff einsparen kann. Im Großstadtverkehr kommt der C-HR so auf 5 l/100km. Wenn man denn will...
      Aber die "Fahranmutung" des Toyota ist eine ganz andere als eben die meines 150PS-Captur.
      Der "Japs" hat ein stufenloses Getriebe und der Benziner ist ein recht großvolumiger (1,8 Liter) HDI-Benziner. Das ist was "zum Gleiten / Mitschwimmen" und nicht wirklich was zum Spaßhaben.
      So richtig kann ich mir das Hybridfahren mit einem Renault-Turbo nicht vorstellen. Die Toyota-Hybriden sind außerhalb jeglichen Fahrspaßes, aber das 1,33-Renault-Triebwerk ist auch bisschen Spaß...
      Dazu kommt noch, dass die Toyota-Hybriden entweder gar keine (Yaris-Hybrid) oder nur ganz geringe Anhängelasten (beim C-HR nur rund 600kg!) zulassen. Für manchen (z.B. für mich) ist das schon ziemlich wichtig.
      Informiert Euch wirklich umfassend, bevor Ihr Euch da euphorisch in ein Abendteuer begebt...
      Oder anders: Augen auf beim Eierkauf.

      LMKS

      Captur TCe 150 mit den beim 150-PS-Modell üblichen Helferlies und Hundeabteil "hinten rechts". Feststehende AHK. Und ein Brenderup 200 mit Hochspriegel als zugeordnetes Anhängsel.

    • lmks schrieb:

      Das ist was "zum Gleiten / Mitschwimmen" und nicht wirklich was zum Spaßhaben.
      Genau darum geht es im Individualverkehr der Zukunft.

      PS-Protze wird es sicher immer weiter geben; die sind aber nicht die Zukunft für die Masse. Ein Umdenken ist angesagt - hat ja mit den Freitags-Demos durchaus schon angefangen. Ich lasse mich in meiner Freiheit, auch mit dem Auto, ungern einschränken - bin letztlich auch so aufgewachsen - aber, das ist nicht hilfreich dür die nächsten Generationen. Der Schritt weg von einer verohten, asozialen Gesellschaft, wieder hin zu einem sozialen Miteinander ist schwer - gerade auch in einem Turbokapitalismus ... ach ja, langes schwieriges Thema.
      _______
      LG
      rüdiger
    • lmks schrieb:

      Moin, Moin,
      ein bisschen kann ich da mitreden - meine Frau fährt einen (aus meiner Sicht technisch vergleichbaren) Toyota C-HR-Hybrid...
      Der Toyota in dieser Form ist jedoch kein Plug-In-Hybrid, kann also nicht mittels Ladesäule o.ä. aufgeladen werden, was dann eine größere, rein elektrische Reichweite bedeuten würde.
      Bekannte Daten sprechen da von 50 - 80 km rein elektrisches Fahren, was mir durchaus reichen würde. Für längere Strecken wäre dann ja der Verbrennungsmotor zur Stelle.

      VG
      PAKO
      _____________________________________________________________________________________________________________
      Das wird der Neue: Captur II INITIALE PARIS TCe 155 EDC; DeZir-rot/blackpearl, Leder, eGSD, alle Assistenzsysteme, 360°Kamera, auton.Fahren Lev.2

    • Für mich sind die neuen Plug-In-Hybriden auch sehr interessant.
      Ich fahre ca. 50-70 km am Tag... dafür sollte die Batterie ausreichen.
      Alle ca. 2-3 Wochen sind auch längere Strecken dabei... da käme dann der Verbrenner zum Zuge.

      Klingt verlockend... mal schauen wie teuer die Capturen werden.
      Ich habe bei meinem Händler auf jeden Fall schon mal eine Probefahrt angemeldet :D

    • Ich warte auf den Biesel

      Captur dCi 110 Intens 6-Gang Stahlgrau-Metallic (Dach Pearl-schwarz) Facelift ● Erstzulassung 08/2016
      R-Link Evolution (Dab+) Vordersitze beheizbar Style-Paket City-Paket Plus ...

      Europa Karte v1015