Kaufberatung für 90ps Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung für 90ps Benziner

      Werte Forumskollegen,
      erstmals ein ordentliches Hallo und Servus in die Runde.
      Wieder mal ein Neuer aus Österreich.

      Ich habe vor, einen Captur mit 90PS Benzin für meine Frau zu kaufen.
      Dieser soll dann als Zweitwagen zu meinem Renault Trafic für kurze Stadtfahrten und Ausflüge gefahren werden, um den Renault Bus zu entlasten.
      Der Plan wäre, das der Trafic eher zum Arbeiten gefahren werden soll und der Captur für Stadt und Ausfüge ;)

      Der Händler hätte einen Bj 3/2018 mit ca.17000km um die 15900.- zum Verkauf, der uns echt sehr gut gefällt.
      Was mich aber verwirrt, sind die schon 17000 gefahrenen Kilometer.
      Das Auto war vermutlich ein Leihauto und ich hab natürlich keine Ahnung, wie die mit dem Auto gefahren sind.
      Wenn die Leihfahrer eher am Gasgeben waren, dann ist der Captur vermutlich auf hohen Spritverbrauch programmiert.

      Ist es gleich besser einen Neuwagen zu kaufen, den wir uns selber einfahren, oder wird das Einfahren prinzipiell überbewertet?

      Habt ihr ein paar Tips für mich?

      Dank euch und LG Ali

      ""
    • Ausstattung ist Intense.

      Ich habe nach dem Angebot vom Händler noch im Internet geschaut und finde der Hädlerpreis entspricht den durchschnitlichen Preisen hier in Österreich.

      Hm, neu kaufen oder als Jahreswagen, das ist hier die Frage;-)

      LG Ali

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ali ()

    • Hallo, wir haben uns ebenfalls einen Captur mit der Ausstattung Intensiv und 90 PS Benziner mit 10 KM Fahrleistung gekauft. Der Wagen hat beim Händler 15.500.- € gekostet.
      Er hat neben der Intensiv Ausstatung ein Panorama Dach an Bord, sowie andere nette Annehmlichkeiten wie Sitzheizung und Rückfahrkamera. Das Auto haben wir bei einem deutschen Händler in Weißenburg gekauft. Nun fährt er in der norddeutschen Tiefebene. Die 90 PS reichen hier im Hamburger Raum völlig aus. Bislang haben wir Null Probleme gehabt. Vielleicht hilft ja eine Garantieverlängerung über die Bedenken hinweg. Wenn der Wagen viel genutzt wurde muss das ja nichts schlechtes sein. Beruflich bin ich oft unterwegs. Da wird im Firmenfahrzeug der Motor nie wirklich kalt. Ich denke das ist besser als nur Kurzstrecke zu fahren. Ich wünsche allzeit gute Fahrt mit dem (fast) neuen Auto...

    • ....der Tip mit der Garantieverlängerung ist gut.

      Meine letzten Autos waren immer Neuwagen, da hatte ich nie Probleme mit Einfahren und so.
      Bin da jetzt fast eine kleine Brise unsicher geworden ;)

      Auch lese ich immer wieder über erhöhten Spritverbrauch und unsaubere Motoren.
      Wobei ich davon ausgehe, das die unsauberen Motoren den Diesel betreffen und nicht den Benziner.

      LG Al

    • ... danke für den Hinweis Tipp zur Garantieverlängerung... hat mich gefreut!

      Der Punkt unsaubere Motoren ist vom Ansatz her ja ein ganz anderer.
      Diese Frage geht ja nicht Richtung Neuwagen oder Gebrauchtwagen, sondern ob ein alternativer Antrieb sinnvoller wäre.
      Diese Frage kann aus der Ferne schlecht beantwortet werden.
      Ich habe mich für einen Benziner entschieden, obwohl ich privat vorher einige Diesel gefahren habe. Da ich jetzt Laternenparker bin, habe ich keine Möglichkeit ein Elektrofahrzeug vernünftig zu laden. Dieser und andere Gesichtspunkte haben mich bewogen einen Benziner zu kaufen. Es mag sein das andere sich nicht so entschieden hätten.