Rätselhafte Verbrauchsanzeige

    • Wo ist nun das eigendliche Problem? Das der Verbrauch auf gleicher Strecke unterschiedlich ist und die BC Berechnung ungenau ist, ist doch logisch.

      Mögliche Gründe/Ursachen:

      Ungenaues Tacho:
      Die Geschwindigkeitsanzeige darf nie zu wenig anzeigen, aber darf 20% (glaube ich) mehr anzeigen.
      Dazu kommen noch noch unterschiede im Reifendurchmesser. Selbst Millimeter machen auf die Strecke gesehen schon einiges aus

      Ungenaue Tankanzeige:
      Je nach System ist die Anzeige ungenau. 10% Tolleranz ist absolut normal.

      Umwelteinflüsse:
      Temperatur und Luftdruck, Luftfeuchte und Luftverschmutzung....
      Das Motorsteugerät regelt das Mischungsverhältnis von Kraftstoff und Luft. Soweit so gut. Allerdings ändert sich die Luftqualität und somit auch das Mischungsverhältnis. Sprich der Verbrauch ändert sich.

      Fahrverhalten:
      Da Menschen das Fahrzeug fahren und keine Maschinen, ist jede Fahrt unterschiedlich. Es gibt grosse Unterschiede zwischen dem subjektiven und dem objektiven Fahrverhalten. Es kann einem noch so gleich vorkommen, aber es gibt auf der gleichen Strecke unterschiede. z.B. Ampelphasen, Verkehr, Beschleunigungsverhalten, Bremsverhalten.

      Volltanken/Leerfahren:
      Jedem sollte bewusst sein, das sich der Treibstoff entsprechend Luftdruck und Temperatur ausdehnt oder zusammen zieht, wie alle Stoffe. Je geringer der Luftdruck und je höher die Temperatur ist, desto geringer wird das verfügbare Nettovolumen.

      Je nach Bauform des Tanks und Position der Treibstoffpumpe kann man einen Tank entsprechend leer fahren. Normalweise sind die Pumpen bzw. die Entnahme so angeortnet, das man den Tank nie ganz leer Fahren kann. Auch bei den gereinigten Krafttoffen bleiben Schwebstoffe zurück, die sich am Boden den Tanks absetzen. Den Dreck will man nicht in der Pumpe/Filter oder gar Motor haben.

    • CptKnorke, danke für die ausführlichen Darstellungen der möglichen Ursachen für abweichende Verbrauchswerte und Füllstände.

      Nun, bei unserem vorletzten Tankvorgang bot sich folgendes Bild: BC sagte, 90 Km Restreichweite, Tanknadel stand mitten im roten, schraffierten Feld, die Reserve-Leuchte gab leuchtendes Orange von sich, der BC meinte, wir haben seit dem letzten Tanken 48,1 Liter gebraucht, getankt haben wir dann 49,2 Liter..... trallala-lallaaaaaa.....

      Captur XMOD Energy TCE 120 EDC - 1,2l-Turbo, 4 Zyl, 118 PS (87Kw), 205 Nm Drehmoment, Dezir Rot/Black Pearl-Schwarz, EZ 05/2016, gekauft 16.08.2016

    • CptKnorke schrieb:

      1,1 Liter Abweichung, ja und?
      Das sind unter 10% Toleranz.
      Mal ehrlich, glaubt ihr wirklich, das die Anzeige geeicht ist? Man kann päpstlicher als der Papst sein. Wenn es dir so wichtig ist, lass dir deine Füllstandmessung Eichen. Selbst dann wird es noch Abweichung geben.
      MIr ging es nicht um die Abweichung, sondern darum, dass das Nennvolumen 45 Liter beträgt. Tanksäulen sind geeicht, dass heisst, in Wahrheit gehen in den Tank rund 5 Liter mehr rein. Rund 700 KM Reichweite sprechen für sich.

      Captur XMOD Energy TCE 120 EDC - 1,2l-Turbo, 4 Zyl, 118 PS (87Kw), 205 Nm Drehmoment, Dezir Rot/Black Pearl-Schwarz, EZ 05/2016, gekauft 16.08.2016

    • Jepp. In der Regel sinds etwa 10-15% mehr. Im Fahrzeugschein /-brief steht immer das Nettovolumen. Hier kannst du nochmal 10-15% raufrechnen, für das Bruttotankvolumen.
      Ausgehen von 45 Liter sind es 4,5 - 6,75 Liter mehr.
      Das ganze dient der Sicherheit. Jeder Stoff hat eine mehr oder weniger starke temperaturbedingte Volumenänderung. Stoffe die erwärmt werden, dehnen sich aus, Stoffe die abgekühlt werden, ziehen sich zusammen. (Ja es gibt ein paar Ausnahmen, die wollen wir hier aber nicht besprechen)

      Bei Benzin ist der Änderungsfaktor 0,001 1/K

      Bsp:
      Tankstelle mit Erdtanks, 10^C
      Volltanken, 45 L
      Temperatur des Tanks, 50°C

      0,001 1/K x 45 L x 40K = 2,25 Lter

      Also haben wir 45 Liter getankt und durch die Temperaturänderung steigt das Volumen von 45 Liter auf 47,25 Liter. Wenn es keine Luftpolster geben würde, würde entweder der Druck im Tank extrem ansteigen oder aber die 2,25 Liter würden per Überlauf auslaufen. Beides ist nicht gewünscht, deswegen gibt es ein Sicherheitspolster.

      Alles Klar? :)