Indirektes Reifendruckkontrollsystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Daddy1965 schrieb:

      Wenn ich an der Parkuhr stehe (die ich grundsaetzlich nicht fuettere) und nur jedes zehnte mal erwischt werde habe ich Geld verdient.
      1 EUR für die Parkuhr ... x10 = 10 EUR - 1 Knöllchen 15 - 25 EUR.
      Stimmt, das ist ein satter Verdienst, aber für die Stadtkasse.

      Daddy1965 schrieb:

      Thema abgefahren Reifen: kann ja jeder machen wie er will, sicherlich war ich noch keine Gefahr fuer andere , das Risiko ,bin ich der Meinung kann ich ganz gut einschaetzen
      Das ist mal eine schöne Selbstüberschätzung.
      Wie so häufig geht es nicht um die Alltagssituation, sondern um den Ausnahmefall. ...
      Dir läuft ein Kind vor das Auto! Leider konntest du, wegen falschen Reifendruckes, nicht mehr ausweichen auf der nassen Straße. Das Fahrzeug ist ins schleudern gekommen, traf leider das Kind.
      Die Presse wird das dann aber immerhin mit einem Artikel für dich würdigen.
      ""
      _______
      LG
      rüdiger
    • Hallo,

      Klado schrieb:

      Zitat aus Tipp Scout.de

      [...]

      Generell verlasse ich mich nicht auf die Aussagen in irgendwelchen Portalen.

      Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
      [unnötigen Inhalt entfernt]

      (2) Die Räder der Kraftfahrzeuge und Anhänger müssen mit Luftreifen versehen sein, soweit nicht nachstehend andere Bereifungen zugelassen sind. Als Luftreifen gelten Reifen, deren Arbeitsvermögen überwiegend durch den Überdruck des eingeschlossenen Luftinhalts bestimmt wird. Luftreifen an Kraftfahrzeugen und Anhängern müssen am ganzen Umfang und auf der ganzen Breite der Lauffläche mit Profilrillen oder Einschnitten versehen sein. Das Hauptprofil muss am ganzen Umfang eine Profiltiefe von mindestens 1,6 mm aufweisen; als Hauptprofil gelten dabei die breiten Profilrillen im mittleren Bereich der Lauffläche, der etwa 3/4 der Laufflächenbreite einnimmt. Jedoch genügt bei Fahrrädern mit Hilfsmotor, Kleinkrafträdern und Leichtkrafträdern eine Profiltiefe von mindestens 1 mm.

      [unnötigen Inhalt entfernt]

      Warum hast Du nicht gleich die ganze StVZO zitiert?

      Meine Aussage "Ein Reifen muss auf der gesamten Lauffläche mindestens 1,6 mm Profil aufweisen." beruht übrigens nicht auf dem Gesetztestext sondern auf einer peniblen Kontrolle durch einen Polizeibeamten im Sommer 1996 (wo aber auch noch die 1 mm Grenze galt). Vielleicht hat man in der Zwischenzeit mit der Anhebung auf 1,6 mm auch auf die 3/4-Regel erweitert.

      Nichtsdestotrotz ist im Falle von Daddy1965 diese Regel eh egal, da bei zu hohem Luftdruck gerade der mittlere Teil des Profils schneller verschleisst.

      Gruß

      Hans
    • Trabbi schrieb:

      Hallo,

      Klado schrieb:

      Zitat aus Tipp Scout.de

      [...]

      Generell verlasse ich mich nicht auf die Aussagen in irgendwelchen Portalen.

      Meine Aussage "Ein Reifen muss auf der gesamten Lauffläche mindestens 1,6 mm Profil aufweisen." beruht übrigens nicht auf dem Gesetztestext sondern auf einer peniblen Kontrolle durch einen Polizeibeamten im Sommer 1996 (wo aber auch noch die 1 mm Grenze galt). Vielleicht hat man in der Zwischenzeit mit der Anhebung auf 1,6 mm auch auf die 3/4-Regel erweitert.



      Generell verlasse ich mich nicht auf die Aussagen von Usern in Foren. Insbesondere nicht wenn dann Geschehnisse aus 1996 zum besten gegeben werden. Wie kann etwas geschrieben werden von 1,6 mm aus einer Zeit wo 1mm die Grenze war. 8o
    • Hallo,

      Klado schrieb:

      Insbesondere nicht wenn dann Geschehnisse aus 1996 zum besten gegeben werden. Wie kann etwas geschrieben werden von 1,6 mm aus einer Zeit wo 1mm die Grenze war.

      Das ich die 1,6 mm genannt habe liegt schlicht daran, dass ich mit der Zeit gehe. Hätte ich in dem Beitrag #73 etwas von 1,0 mm geschrieben, dann hätte es Kritik "die Mindestprofiltiefe ist 1,6 mm" gehagelt.

      BTW und Off-Topic: Hast Du noch einen zweiten Account oder liest Du das Forum als Gast damit Du meine Beiträge lesen kannst obwohl ich auf Deiner Ignore-Liste stehe?

      Gruß

      Hans
    • Ob Reifendrucksensoren verbaut sind kann man von aussen am Ventil erkennen, dann ist am Ventilschaft umlaufend wie ein Ring angegossen.
      Warum unterschiedliche Systeme verbaut sind ist unerklärlich, ist für uns in der Werkstatt auch nicht immer ganz leicht ?( .
      Wünsche allen eine schöne Vorweihnachtszeit

      Wenn irgendwo ein Blitzer steht merkt Ihr, wenn das Licht angeht
    • Skitnik schrieb:

      Ob Reifendrucksensoren verbaut sind kann man von aussen am Ventil erkennen, dann ist am Ventilschaft umlaufend wie ein Ring angegossen.
      Warum unterschiedliche Systeme verbaut sind ist unerklärlich, ist für uns in der Werkstatt auch nicht immer ganz leicht ?( .
      Wünsche allen eine schöne Vorweihnachtszeit


      Hab ich noch nicht gesehen!?
      Viele Grüße Torsten

      Renault Captur Elysee Energy dCi 110 chocolat-braun / schwarz

      Bj. 12/2015
    • Hallo,

      Skitnik schrieb:

      Ob Reifendrucksensoren verbaut sind kann man von aussen am Ventil erkennen, dann ist am Ventilschaft umlaufend wie ein Ring angegossen.

      Kannst Du das bitte einmal genauer erklären (der Satz macht für mich keinen Sinn) oder mit Bildern veranschaulichen?

      Gruß

      Hans
    • Hallo Hans, ja schau Dir die Bilder von Willi an und da kannst Du den Ring sehen, den ich meine . Du kannst es auch am Ventil selbst merken, wenn Du das Ventil hin und herbiegst. Ein RDKS Ventil ist steif und ein reines Gummiventil beweglich.
      Gruss Skitnik

      Wenn irgendwo ein Blitzer steht merkt Ihr, wenn das Licht angeht
    • Wenn ich mal in der Anleitung nachlese unter "Warnung Reifendruckverlust" sollte man auch am Displaytext des Boardcomputers erkennen welches System man hat. Bei der Variante "A" (indirekt) steht in Kapitel 2.22 "kurze Druckimpulse auf einen der Knöpfe 3 oder 4 ausüben, um die Funktion „REIFENDRUCK : SET TPW“ im Display auszuwählen".

      Beim System "B" (direkt) steht im Kapitel 2.4: "wiederholt einen der Knöpfe 3 oder 4 drücken, um die „REIFENDRUCK SET (LANGER DRUCK)“ -Funktion im Display auszuwählen"

      Anhand des textes im Display sollte man also auch System A und B unterscheiden.

      In meinem ganz neuen Captur (2/2017) ist besagter Aufkleber in der Tür und im Display steht „REIFENDRUCK : SET TPW“.
      Kann jemand, der sicher die aktive Variante B hat bestätigen, dass bei ihm im Display „REIFENDRUCK SET (LANGER DRUCK)“ steht.