Angepinnt Motorisierungen beim Captur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ulim schrieb:

      geka schrieb:

      Der 1,6l Diesel mit 130PS aus dem Renaultregal mit dem 6 Gang Getriebe würde perfekt zum Captur passen.

      ...her damit: Wir (meine Frau und ich) sind sofort dabei! Hallo RENAULT: Ihr verpennt den Markt mit Eurer restriktiven Diesel-Ausstattung bei den "Kleinen" - wir fahren jetzt schon einen A1 mit 148 PS Diesel, soll es noch ein zweiter werden?
      Gruß
      Uli :auto:
      Der A1 ist das erste Auto meiner Frau, das KEINE Rhombe trägt...


      Wenn da so 150 - 175 Pferdchen an der Kurbelwelle antraben würden, das wäre eine feine Sache. Da würde ich schwach werden.
      ""
    • Klar, mit den Kosten in Sachen Sprit hast Du (bis unserer Regierung was neues einfällt) auf jeden Fall recht.

      Ich hab die beiden Automatik Probegefahren, Diesel und Benziner - der Benziner eist meiner Meinung nach wesentlich spritziger und vom Motorengeräusch/Fahrgeräusch grade auf der Autobahn wesentlich angenehmer. Das war auch mit mein Hauptgrund.

      In Sachen Spritverbrauch bin ich gespannt, was ich da hinbekomme.
      Hier gibts ja eher "Horror-Meldungen" - aber meinen 14 Jahren alten Yaris fahre ich auf Langstrecke knappe 0,5 Liter unter dem angegebenen Verbrauch.
      Aber wahrscheinlich hat Toyota damals nur weniger geschwindelt als die anderen.

      LG, Cappicinno

    • Cappicinno schrieb:

      Ich hab den Diesel und den Benziner Probe gefahren - die Entscheidung ging ganz klar an den 120er Benziner...
      Ja habe auch beide Probe gefahren, mich aber für den Diesel entschieden. Ich denke es kommt wohl auch darauf an wie man den Wagen nutzt.
      Bei einem täglichen Arbeitsweg von 80 km war für mich der Diesel die richtige Entscheidung. Ich fahre zur Zeit noch meinen MB B200 cdi und muss schon sagen das ich recht positiv überrascht war von dem kleinen Diesel im Captur. Abgesehen davon der Anteil Autobahn meines Arbeitsweges sind 90 % Autobahn und davon sind mal gerade 1000m ohne Geschwindigkeitsbeschränkung. Der 90 PS Diesel reicht da vollkommen aus ;) Wie gesagt kommt meiner Meinung nach darauf an wie man das Auto nutzen möchte

      Gruss Winni
      Captur dCi 90 EDC Luxe
    • Hallo Capucchino,

      Deine Beweggründe für die Entscheidung sind für mich nachvollziehbar - allerdings habe ich aufgrund der Erfahrungen mit "meinen" Benzinern und Dieseln diesmal den handgeschalteten Diesel gewählt: Nachdem sowohl die A-Klasse (1,7 CDI) und der Astra (1.9 CDTI) bei ihrer Spritzigkeit kaum unter 8l auf 100 km zu bringen waren (normal Schnitt 6,6 bis 7,8 bei explizit zahmer Fahrweise) hatte ich zwischenzeitlich drei Renault Benziner (Modus 65 PS, GrandModus 100 PS und Scenic 130 PS), die alle angenehm zu fahren waren, sich aber immer dann, wenn man die Leistung abrief, auch mal über 10l/100km gingen.

      Der 90PS dCi Captur hat mich sehr positiv überrascht: Anfänglich (Einfahrphase) kam ich sogar auf knapp 3l/100 km, zurzeit bewege ich mich zügig mit viel Stadtverkehr zwischen 4,5 bis 5l/100 km und dafür hat sich die Anschaffung des Diesels gelohnt. Selbst auf Autobahnstrecken mit Teilstücken über 140 km/h bis zur Spitzengeschwindigkeit (175 km/h) bin ich zufrieden, weil der Durchschnittsverbrauch immer noch im o.a. Bereich bleibt - da habe ich bei meinen Erfahrungen mit den Benzinern berechtigte Bedenken, ob ich das so schaffen kann (der Scenic hat beim Beschleunigen manchmal kurzzeitig locker mehr als 20l/100 km gesaugt).

      Wünsche Dir viel Freude mit dem 120PS Benziner und auch, dass der Verbrauch sich so entwickelt, wie Du es erwartest. :thumbup:

      Gruß
      Uli :auto:

    • Ah ok, na ich konnte den 90ps dci leider nicht probe fahren hab ihn aber bestellt. Halt wegen der Wirtschaftlichkeit :) und deiner Meinung nach war der Diesel lauter wie der 120ps Benziner ?! Wie sah es mit der spritzigkeit aus, ich dachte mir bei dem Diesel Drehmoment kann der Unterschied zum Benziner nicht so stark sein. Ich muss dazu sagen hatte bis jetzt einen A6 3,2 l fsi der aber jetzt zum Fass ohne Boden wurde was die Reparaturen anging, darum wollte ich jetzt wieder was kleines günstigeres fahren :) und da du den direkten Vergleich hattest würde mich der Unterschied schon interessieren ob der wirklich so groß ist zwischen Benziner und Diesel captur.

      Gruß Micha

    • Hmmm... wie fasse ich das jetzt in Worte, ist ja nichts was ich physikalisch gemessen habe...

      Mein Fahrlehrer hat vor vieeeeelen Jahren gesagt "ein Auto fährt man zur zwei Dritteln mit Hirn und einem Drittel mit dem (Verzeihung!) Arsch"...

      Der Unterschied ist nicht sehr groß und verkehrt gemacht hast Du mit dem Diesel sicher auch nix :) - ist halt wie immer Geschmackssache.
      Und wenn Du ihn unter dem Gesichtspunkt des günstigeren Verbrauchs gekauft hast bist Du definitiv der Sieger.
      Du hast Dich informiert, Du bist ihn gefahren und er hat Die gefallen, mehr kann man nicht verlangen um eine Kaufentscheidung zu treffen.

      Nicht jeder ist so irre wie ich und fährt ihn drei mal Probe.
      Den ersten Benziner Cappi hab ich im Februar einmal gefahren, eigentlich nur just for fun, weil meine Eltern ihren Kangoo grade zur Reparatur beim Händler hatten und ich warten musste. Da hat er mir sehr gut gefallen und es hat Spaß gemacht ihn zu fahren.
      Dann hatte ich den nächsten Monaten nen Juke und nen Mocca ausprobiert. Der Cappi fühlte sich nach längerem grübeln nach "will ich nochmal" an.

      Also aus purem Spaß mal die beiden in Frage kommenden Motoren getestet - ging aber auch nur, weil die Händler untereinander wussten, was sie an Automatik da haben.

      Der Benziner kam dann halt gefühlt (jetzt weis man wo) nen Tacken besser aus den Puschen, ich empfand ihn als direkter ansprechend...
      Der Vergleichs-Diesel-Cappi war allerdings auch mein erster Diesel unter besagtem Körperteil.
      Ich kann nicht ausschließen, das es auch einfach das "Wissen" um die 120 PS beim Benziner war, was mich die Sache anders erleben lies.

      Hören technisch empfand ich den Diesel vom Fahrgeräusch als rauer und etwas lauter.
      Wenn Du mich aber Fragst, ob die beide die gleichen Räder drauf hatten - keine Ahnung, ich gehe aber davon aus.
      Waren halt zwei Unterschiedliche Händler in meinem Einzugsgebiet, bin aber zum Großteil auf der gleichen Strecke unterwegs gewesen und beide im Juni gefahren.

      @ulim: Danke :) das mit dem Verbrauch wird halt das Überraschungs-Ei - klar ist: er wird weniger Verbrauchen als mein jetziger.
      Ich bin immer noch ein Anhänger der Theorie des "richtigen Einfahrens" - mein Alter verbrauchte am Anfang mit zunehmender Kilometerzahl immer weniger und pendelte sich dann auf einen Level ein. Vielleicht bekomm ich das ja wieder hin...

    • Ich hatte vorher den Clio IV GT EDC 120.
      Auf meiner Referenzbeschleunigungsgeraden kam ich mit dem Clio auf ca. 125km/h, mein dci Captur schafft 120.
      Wenn man bedenkt, dass der Captur schwerer ist und eine schlechtere Aerodynamik als der Clio hat, beschleunigt der Capturbenziner bis Richtgeschwindigkeit kaum schneller.
      Die Maximalgeschwindigkeit wird ein wenig höher sein. Man muss aber dazu sagen, dass die 170 beim dci sehr konservativ angegeben sind.
      Den 130er dci von Renault würde ich von den Fahrleistungen her ein wesentliches Sück überhalb dem 120er Benziner stellen.

    • Für mich kam von Anfang an nur der 120er in Frage. Lieber wäre mir sogar ein 140er gewesen. ;)

      Grund wir hatten vorher einen total lahmen 110er Scenic, da wollte ich natürlich nicht noch auch auf 90PS zurück. Außerdem wohne ich am Land, fahre daher viel Landstraße, da brauche ich schon etwas Leistungsreserve um zügig überholen zu können. Das sehe ich beim 90er nun nicht so.(Das ist meine persönliche Einschätzung!!)

      Diesel kam nie in Frage, dafür fahre ich und meine Frau einfach zu wenig. Aber auch hier wäre mir persönlich der 90er, PS mäßig zu wenig. Ich denke da sollte Renault auch mal nachdenken, den mit etwas mehr PS raus zubringen. ;) Aber dass wird von Renault eine reine Firmenpoltische Entscheidung sein, den nicht als 130er Diesel zu bringen, sonst würde der ja andere Modelle 'kannibalisieren'

      Aber wie bei allen gilt, das muss natürlich jeder für sich und seine Bedürfnisse selber entscheiden, was für ihn in am besten Frage kommt. ;)

      Gruß Kurtler

      Renault Captur Dynamique TCe 120 EDC

      Bicolor - Orange- Black Pearl Schwarz - Komfortpaket - Look Paket innen Orange - Licht-und Regensensor - Ersatzrad - Erstzulassung Oktober 2013
      Leuchtmittel Scheinwerfer: Osram Night Breaker Unlimited :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kurtler ()

    • Kurtler schrieb:

      Diesel kam nie in Frage, dafür fahre ich und meine Frau einfach zu wenig. Aber auch hier wäre mir persönlich der 90er, PS mäßig zu wenig
      Das sehe ich genau so, ein Diesel muss Km laufen.Ist kein Auto für Wenig-Fahrer. Aber hab den 90 PS ausgiebig Probe gefahren bevor wir ihn bestellt haben und war von der Leistung überrascht. Mit den 90 Diesel-PS lässt sich der Captur schon ganz angenehm bewegen. Sollte Renault dem Captur in Zukunft einen stärkeren Diesel-Motor spendieren, ja den wird Ihnen keine Wahl bleiben und werden dann wohl auch einen stärkeren Benziner anbieten müssen.

      Kurtler schrieb:

      Aber wie bei allen gilt, das muss natürlich jeder für sich und seine Bedürfnisse selber entscheiden, was für ihn in am besten Frage kommt.
      Ja, da stimme ich dir 100 % zu :upp:

      Grüsse Winni

      Gruss Winni
      Captur dCi 90 EDC Luxe
    • Wir hatten auch lange überlegt ob wir einen Diesel nahmen sollten (da war auch noch Peugeot mit in der Auswahl), haben uns aber wegen des Nutzungsprofils dagegen entschieden.
      Einfach zu viele Kurzstrecken die mein Vater zurücklegt, was dem Rußpartikelfilter auf Dauer nicht gut bekommt.
      Unser Vorgänger hatte in 11 Jahren nur knapp über 80000 km drauf, da lohnt der Diesel nicht wirklich, auch wenn der reale Verbrauch im Nachhinein doch stärker abweicht wie die Normwerte.

      Captur 120 Luxe EDC platin-grau metallic mit schwarzem Dach
      Peugeot 2008 eTHP130 Allure in Artense-Grau (seit 08.09.2016) als 'Zweitwagen'

    • Winni schrieb:

      Cappicinno schrieb:

      Ich hab den Diesel und den Benziner Probe gefahren - die Entscheidung ging ganz klar an den 120er Benziner...
      Ja habe auch beide Probe gefahren, mich aber für den Diesel entschieden. Ich denke es kommt wohl auch darauf an wie man den Wagen nutzt.
      Bei einem täglichen Arbeitsweg von 80 km war für mich der Diesel die richtige Entscheidung. Ich fahre zur Zeit noch meinen MB B200 cdi und muss schon sagen das ich recht positiv überrascht war von dem kleinen Diesel im Captur. Abgesehen davon der Anteil Autobahn meines Arbeitsweges sind 90 % Autobahn und davon sind mal gerade 1000m ohne Geschwindigkeitsbeschränkung. Der 90 PS Diesel reicht da vollkommen aus ;) Wie gesagt kommt meiner Meinung nach darauf an wie man das Auto nutzen möchte
      Da macht der Diesel wirklich Sinn. Wäre bei mir auch der Fall wenn ich noch mit dem Auto zur Arbeit fahren würde, aber sich 2 Mal täglich durch Stuttgart quälen war mir auf Dauer zu stressig.
      Auch wenn ich 2 Mal umsteigen muss mit der Regionalbahn/S-Bahn/Stadtbahn, ist es doch deutlich entspannter und zumindest die Heimfahrt ist vom Zeitaufwand quasi identisch.
      Morgens vor 6:30 Uhr kommt man noch deutlich besser durch, nachmittags dauert es deutlich länger, unabhängig wann man fährt.

      Captur 120 Luxe EDC platin-grau metallic mit schwarzem Dach
      Peugeot 2008 eTHP130 Allure in Artense-Grau (seit 08.09.2016) als 'Zweitwagen'