Angepinnt Umfrage über das Interesse an einer Xenon-Beleuchtung im Captur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Viel von der individuellen Blendwirkung, sry, liegt auch im Auge des Betrachters ... Ja, oft sind die Scheinwerfer falsch eingestellt oder haben die falschen Leuchtmittel ... aber je älter man wird, je eher fühlt man sich geblendet. Das menschliche Auge kann sich mit zunehmendem Alter einfach nicht mehr genug anpassen. Das gepaart mit schlechten Witterungsverhältnissen und schlecht ausgebauten Straßen ... schon ist die Unsicherheit groß.


      Alle Scheinwerfer unterliegen den selben Vorschriften, egal ob Halogen, Xenon oder LED. Abgesehen davon die Cappilampen sind schon eine Nummer für sich.

      ""
      _______
      LG
      rüdiger
    • CapHHDO schrieb:

      Abgesehen davon die Cappilampen sind schon eine Nummer für sich.
      Nenn das nicht gleich "Lampe" - das sind mobile Verdunklungseinrichtungen!
      Ich war letztens mit dem Auto von meiner Frau unterwegs (Rückfahrt vom Weihnachtsmarkt) und hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass nur Standlicht an ist...
      Ich habe aber den harten A-B-Vergleich mit meinem Zafira B (kein Xenon, sondern normale Halogen-Scheinwerfer mit H7) und da bringt meine alte "Wanderdüne" echt mehr Licht auf die Straße. Da rede ich aber nur von Abblendlicht, Fernlicht konnte ich auf Grund des Gegenverkehrs nicht "testen". Ich bin nicht enttäuscht, sondern echt verunsichert! So ein mieses Abblendlicht hatte ich ja nicht mal an meinem alten R19 (und das war schon nicht hell).
    • Das Thema "XENON" ist beim Cappi tot! Die LED-Lampen der neuen Serie ab 2017 sind hervorragend und das war einer der Gründe, warum ich mich vom ersten Captur getrennt habe (die anderen waren: jetzt mit R-link, Initiale-Ausstattung, verbessertes Fahrwerk, Diesel-Problem durch Wechsel auf Benziner (vorübergehend vermutlich) gelöst, EDC).

      Gruß
      Uli