Fehelrmeldung: MOTOR KANN ZERSTÖRT WERDEN

    • Fehelrmeldung: MOTOR KANN ZERSTÖRT WERDEN

      Hallo liebe Forumsmitglieder,

      heute Nacht bin ich mit meinem Captur stehen geblieben, d.h. ich habe ich umgehend ausschalten müssen, da sämtliche Leuchten angingen (Motorblock, Werkstatt & STOP).
      Ich habe keine Ahnung was da passiert ist. Wir wurden abgeschleppt und jetzt steht der Wagen bei uns auf dem Hof. Morgen muss ich zu Renault und klären, was hier passiert ist.'

      Letzte Woche hat die Klima gepfiffen und sie haben festgestellt, dass die Steuerung kaputt ist. Das Teil ist bestellt, aber noch nicht eingebaut.

      Weiß jemand, was die Fehlermeldung MOTOR KANN ZERSTÖRT WERDEN bedeutet? ?(
      Ganz kurz erschien Einspritz.. den Rest habe ich nicht lesen können, vor lauter Verzweiflung. :( .
      Mir ist klar, dass es hier sicherlich auch um Gewährleistung geht, damit nicht mehr kaputt geht, als schon kaputt gegangen ist. Ich mache mir trotzdem Sorgen, was es sein könnte.

      Bisher war ich mit meinem Captur super zufrieden. Er hat uns nach Portugal und zurück gebracht, ohne zu murren. Super sparsam für dieses große Auto.

      Freue mich auf Eure Meldungen.

      ""
    • Das kann alles mögliche sein. Von einer Kleinigkeit, z.B. abgerutschter Schlauch oder Marderschaden, bis zu was größerem, Turboschaden etc. Da ist Renault großzügig mit der Meldung. :D

      Gruß Kurtler

      Renault Captur Dynamique TCe 120 EDC

      Bicolor - Orange- Black Pearl Schwarz - Komfortpaket - Look Paket innen Orange - Licht-und Regensensor - Ersatzrad - Erstzulassung Oktober 2013
      Leuchtmittel Scheinwerfer: Osram Night Breaker Unlimited :)
    • Hallo,

      Kurtler schrieb:

      Das kann alles mögliche sein. Von einer Kleinigkeit, z.B. abgerutschter Schlauch oder Marderschaden, bis zu was größerem, Turboschaden etc. Da ist Renault großzügig mit der Meldung.


      Da sind alle Hersteller gleich, es gibt nur die allgemeine Warnmeldung ohne detaillierte Angaben (die würden den meisten eh nichts nützen, da sie nur Fahrer und keine Mechatroniker sind).

      Gruß

      Hans
    • Hans da hast du natürlich recht. Ist bei meinem Passat auch so. Da war mal ein Marder Nachts unterwegs. Nach 200 mtr. kam da auch das Große "STOP" Sofort stehen bleiben. Hatte nur ein Kabel an gefressen gehabt. War das Kabel zum Sensor der meldet wenn zu wenig Kühlwasser vorhanden ist. :) Mit einer Lüsterklemme als Erstmaßnahme war dann wieder alles erledigt. :D

      Wäre mir auch lieber gewesen, wenn mir das Display angezeigt hätte was denn eigentlich defekt ist. Aber da kam nur "STOP"

      Gruß Kurtler

      Renault Captur Dynamique TCe 120 EDC

      Bicolor - Orange- Black Pearl Schwarz - Komfortpaket - Look Paket innen Orange - Licht-und Regensensor - Ersatzrad - Erstzulassung Oktober 2013
      Leuchtmittel Scheinwerfer: Osram Night Breaker Unlimited :)
    • Hallo,

      Kurtler schrieb:

      Wäre mir auch lieber gewesen, wenn mir das Display angezeigt hätte was denn eigentlich defekt ist.


      Das wäre mir auch lieber wenn ich sofort wüsste was es ist, denn solange ich ohne Spezialwerkzeug, ohne das halbe Auto zerlegen zu müssen und von oben das defekte Teil auswechseln kann, könnte ich es auch selbst reparieren.

      Ich glaub ich muss mal bei nächster Gelegenheit den Werkstattmeister fragen ob man beim Captur die Fehlercodes wie z. B. früher beim R19 "ausblinken" lassen kann bzw. was für ein Anschluss er zum Auslesen des Fehlerspeichers hat.

      Gruß

      Hans
    • Nun hat es mich gestern auch erwischt. Auf der Autobahnauffahrt. Kreisch, Ping, rote Leuchte STOP und im Display: Motor kann zerstört werden. Panik machte sich bei mir breit. Kann ja auf der Autobahn nicht mal eben anhalten. Da ich diese Anzeige schon ein mal kurz im Display hatte (ist schon 'ne ganze Weile her) und die von selbst wieder wegging, dachte ich mir, fahre ich mal an meinen Zielort (ca. 10 km). Dort angekommen stand das zwar immer noch im Display, aber zwischendurch stand da auch mal "bitte Start/Stopp-Automatik überprüfen". Leider ging das nicht...

      Nach etwa 3 Stunden musste ich dann nach Hause. Oh Schreck, der Motor konnte immer noch zerstört werden. Da bin ich erstmal an die Tanke gefahren und habe den Tank voll gemacht. Danach... immer noch. Heute morgen war ich dann in der Werkstatt und es ist wahrscheinlich ein Fehler der Steuerplatine. Soll ich noch mal beobachten. Taucht das wieder auf (es waren also KEINE gravierenden Mängel beim Öl oder Kühlflüssigkeit oder so festgestellt worden), wird der Meister mir eine neue Steuereinheit bestellen. Da das Ganze noch in der Garantie ist, sehe ich das zumindest finanziell momentan echt tiefenentspannt.

      Aber der Satz "Motor kann zerstört werden" sorgt schon für Adrenalin-Schübe!